Adolf Dietrich Förderpreis 2019 - Pablo Walser

Adolf Dietrich Förderpreis 2019 - Pablo Walser

Die Thurgauische Kunstgesellschaft vergibt den achtzehnten Adolf Dietrich-Förderpreis an Pablo Walser.

“Die künstlerische Arbeit von Pablo Walser besticht durch eine überschäumende Lust am Fabulieren, Erzählen, Verknüpfen, Assoziieren, Irritieren, Collagieren. Insbesondere seine temporeichen filmischen Arbeiten, die sich modernster technischer Möglichkeiten bedienen, geben Einblick in eine vielschichtige Gedankenwelt”, lautete die Begründung der Jury. Walser selbst beschreibt seine Arbeit mit der Intention, “eine Art 3D-Mindmap meines momentanen Bewusstseins zu erstellen”.

Im Kunstraum erstellt der Künstler ein Setting für Kommunikation mit dem Titel „News fatale“

 

Im Tiefparterre zeigt er seinen letzten Film „Die Abwesenheit der Liebe“.

Dazu schreibt er selbst:

„Vielleicht kommt man dem Thema näher mit der Negation“, vermutet die Schriftstellerin dieses verfilmten Liebesromans. Oder auch nicht. Der *die Liebesheld* in El Amore jedenfalls hat einiges an nicht Negierendem zu tun, sei es vor allem, den leidenschaftlichen Schmachter F. auf Bahn zu halten. Das Verführer*innenschwein El Oinko indes versucht den Liebesuchenden auf die verderbliche Schiene des Taxis-Fahrens zu ziehen. Derweil verzettelt sich der Pirat Zarro, welcher eigentlich nur als Erzähler gedacht war, immer mehr in Nöte, welche die Tatsache betreffend, dass er so unermesslich reich ist, dass es im tatsächlich keiner glaubt …..“

Die Thurgauische Kunstgesellschaft vergibt zum achtzehnten Mal die Auszeichnung, für die junge Künstlerinnen und Künstler mit einer persönlichen Beziehung zum Thurgau oder die in der Region Konstanz-Singen wohnhaft sind, nominiert werden können.

Pablo Walser geboren 1989, lebt und arbeitet in Dresden und Kreuzlingen. Er studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe. Seine Arbeiten wurden bereits in Ausstellungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz gezeigt.

 

Ausstellungen

2018/19 Zeughaus Teufen AR

2017 guckmalguetherkunst

2017 tausche brautkleid gegen revolver

2015 surfersun

2015 Surferkongress

2015 Knast

kunstraum-kreuzlingen.ch

Kontakt Veranstalter:

Thurgauische Kunstgesellschaft
sekretariat@kunstgesellschaft-tg.ch
www.kunstgesellschaft-tg.ch

Veranstaltungsort:

Kunstraum & Tiefparterre
Bodanstrasse 7 a
8280 Kreuzlingen
www.kunstraum-kreuzlingen.ch

Kontaktperson:

Richard Tisserand
+41 79 376 13 35
tisserand@kunstraum-kreuzlingen.ch

Öffnungszeiten:

Fr 15 – 20 Uhr,
Sa / So 13 – 17 Uhr
Winterpause
Geschlossen vom 23. Dezember 2019 - 10. Januar 2020

Kommt vor in diesen Sparten

  • Kunst

Kommt vor in diesen Interessen

  • Ausstellung
  • Bildende Kunst

Werbung

Kommentierte Beiträge

Lesen und mitdiskutieren!

Wir sind thurgaukultur.ch:

Unser Team & unsere Autor*innen.

Unsere Neuen!

Bereits 238 Kulturakteure sind auf unserem Kulturplatz präsent.

COVID-Unterstützung für den Kultursektor

Direktlink zu den Informationen des Kulturamts

Passende Magazin-Beiträge

Kunst

Auf den Spuren von Pablo Walser

Kapitalismuskritik hat in der Kunst eine lange Tradition. Pablo Walser, der Preisträger des Adolf-Dietrich-Förderpreises 2019 knüpft an sie an. Ein Videobeitrag von arttv.ch mehr

Kunst

Fatale Nachrichten aus dem Kunstraum

In der Ausstellung zum diesjährigen Adolf Dietrich-Förderpreises setzt sich Pablo Walser humorvoll mit den Katastrophen der Wirklichkeit auseinander. mehr

Ähnliche Veranstaltungen

Führung

Kollaborativ Denken und Handeln

Kunst

Kollaborativ Denken und Handeln

Steckborn, Haus zur Glocke

Kunst

Erinnerungen nachgebaut

Diessenhofen, Museum Kunst + Wissen

Kunst

The Beauty and the Beast: Heike Müller

Eschlikon, widmertheodoridis