Atelier-Wochenende Regio Frauenfeld

Atelier-Wochenende Regio Frauenfeld
| © Kulturpool Regio Frauenfeld

Nach 2013 und 2016 findet zum dritten Mal das Atelier-Wochenende in Frauenfeld und den umliegenden Gemeinden statt. Teilnehmende Kunstschaffende müssen sich einzig zu den vorgegebenen Öffnungszeiten verpflichten: Am Freitag von 17 bis 21 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr öffnen sie ihre Ateliers für das interessierte Publikum. Als Gegenleistung stellt sie der Kulturpool Regio Frauenfeld in einer gemeinsamen, weit gestreuten Broschüre vor und finanziert die Werbung mit Inseraten und Plakaten.

Der Kulturpool Regio Frauenfeld ist ein Verein zur regionalen Kulturförderung, ergänzend zu jener der Stadt und des Kantons. Sie wird hälftig von den Gemeinden und dem Kanton finanziert. Ihr Ziel ist es, nicht nur das Kulturleben in Frauenfeld zu unterstützen, sondern auch Konzerte, Ausstellungen und Theateraufführungen in den umliegenden Gemeinden zu ermöglichen. Das Atelier-Wochenende ist die einzige Veranstaltung, die vom Kulturpool Regio Frauenfeld nicht nur gefördert, sondern auch selber organisiert wird.

Bei den letzten zwei Austragungen des Atelier-Wochenendes haben 2013 und 2016 rund 2000 kunstinteressierte Personen die verschiedenen Ateliers besucht. Das Spektrum der teilnehmenden Kunstschaffenden ist 2019 noch breiter als in den Vorjahren: vom Tausendsassa Max Bottini in Uesslingen, der oft Lebensmittel und Kochen in seine Kunst integriert, und der Künstlerin und Kunsttherapeutin Barbara Sterkman in Hüttwilen mit ihren bunten, eigenwilligen und heiteren Gemälden bis zum Fotografen Balz Kubli, dem Eisenplastiker Markus Graf und der Kunstdruckerin Cornelia Schedler in Frauenfeld. In den umliegenden Gemeinden sind es dreizehn, in Frauenfeld achtzehn Kunstschaffende, die ihre Ateliers und Werkstätten während der drei Tage Mitte Mai öffnen.

Anlässlich der Medienorientung vom 3.4. im Atelier der Kunstdruckerin Cornelia Schedler waren neben der Künstlerin Stadtpräsident Anders Stokholm, der Leiter des Amtes für Kultur, Christof Stillhard, sowie die OK-Mitglieder Betty Kuhn, Fredi Buchli und Mark J. Huber anwesend. Sie hoben die Wichtigkeit des Anlasses in dreierlei Hinsicht hervor: Die Regio Frauenfeld präsentiert sich mit dieser niederschwelligen Kunstveranstaltung auch als Wohn- und Lebensraum von kultureller Relevanz, die Künstlerinnen und Künstler gewinnen neue Interessenten für ihre Werke, und drittens wird der kunstinteressierten Öffentlichkeit die Möglichkeit geboten, unkompliziert Kunstschaffende ihrer Umgebung zu treffen und im Gespräch kennenzulernen.

Kontakt Veranstalter:

Amt für Kultur Stadt Frauenfeld
052 724 53 06
kultur@stadtfrauenfeld.ch
www.frauenfeld.ch

Veranstaltungsort:

Regio Frauenfeld

8500 Frauenfeld

Öffnungszeiten:

Freitag: 17 - 21 Uhr
Samstag: 11-17 Uhr
Sonntag: 11 - 17 Uhr

Ticketpreise:

Freier Eintritt

Kommt vor in diesen Sparten

  • Ausstellung

Kommt vor in diesen Interessen

  • Bildende Kunst
  • Fotografie
  • Gespräch
  • Illustration
  • Künstlerbegegnung

Werbung

Ähnliche Veranstaltungen

Ausstellung

"Werkschau" Fotoclub Romanshorn

Sommeri, Löwenarena

Ausstellung

Marie Jussel - Egger

Stachen, Restaurant Post

Ausstellung

Bignia Corradini // Losgelöste Zentren

Arbon, Galerie Adrian Bleisch