Emanuel Bosshart (1913 – 2002)

Emanuel Bosshart (1913 – 2002)

Mit der ersten Ausstellung im Jahr 2020 zeigt die Stadtgalerie Baliere Frauenfeld eine umfassende Retrospektive zu Emanuel Bossharts Lebenswerk, initiiert und sorgfältig ausgewählt von Matthias Bosshart, einem seiner drei Söhne.

Emanuel Bosshart (1913-2002) war ein in Eschlikon wohnhafter Grafiker und Maler, der Landschaftsdarstellungen und Porträts in naturalistischer Manier umsetzte und dessen Handschrift in Wappen und in Schriftgrafiken von Kirchen der Umgebung zu sehen ist.

In Sirnach geboren, wuchs er in einer Stickerfamilie auf. 1931 trat er eine Lehre als Grafiker-Lithograf in Winterthur an und bildete sich zusätzlich in der Kunstgewerbeschule Zürich in Schriftengestaltung weiter. Er machte sich als Grafiker in Eschlikon selbständig, war als Industrie-, Buch- und Schriftengrafiker tätig, kreierte Briefmarken, erhielt Aufträge von der evangelischen Landeskirche und dem Kanton Thurgau. Für das Buch «Gemeindewappen des Kantons Thurgau» gestaltete er über 200 Wappen neu. 1970 gewann er mit seinem Buch «Christliche Symbole. Vierzig neugestaltete Symbole zum Text des Römerbriefes.» einen Preis für eines der schönsten Bücher der Schweiz.

In der Freizeit malte er als Autodidakt hauptsächlich seine nächste Umgebung – das Hörnligebiet, Boden- und Untersee. Die eindrücklichen Abbildungen von Menschen sind besonders zu erwähnen. Auf seine erste Ausstellung 1974 im Imbachschulhaus in Wängi folgten weitere im Thurgau. Unter anderem stellte er im Greuterhof Islikon und im Kloster Fischingen aus und in Zürich, wo er Mitglied der dortigen Künstlervereinigung war. Seit 2001 ist sein gesamtes grafisches Werk (Weinetiketten, Bücher, Plakate, etc.) in der Basler Plakatsammlung. 2002 starb er in Münchwilen.

Seit 2006 besitzt das Kunstmuseum Thurgau 28 seiner Arbeiten und ein gebundenes Zeichnungsbuch. 

[Text: Carole Isler, 2019]

Kontakt Veranstalter:

Stadtgalerie Baliere
+41 52 724 56 20
kultur@stadtfrauenfeld.ch
www.baliere-frauenfeld.ch

Veranstaltungsort:

Stadtgalerie Baliere
Am Kreuzplatz
Ecke Altweg/Balierestrasse
8500 Frauenfeld
www.baliere-frauenfeld.ch

Öffnungszeiten:

Do 17 – 20 Uhr
Sa 14 – 18 Uhr
So 14 – 18 Uhr

Kommt vor in diesen Sparten

  • Kunst

Kommt vor in diesen Interessen

  • Ausstellung
  • Bildende Kunst
  • Illustration

Werbung

Kommentierte Beiträge

Lesen und mitdiskutieren!

Wir sind thurgaukultur.ch:

Unser Team & unsere Autor*innen.

Unsere Neuen!

Bereits 238 Kulturakteure sind auf unserem Kulturplatz präsent.

COVID-Unterstützung für den Kultursektor

Direktlink zu den Informationen des Kulturamts

Ähnliche Veranstaltungen

Kunst

Geiler Block Arbon

Arbon, ZiK Zentrum für integrierte Kreativität

Kunst

José de Guimarães

Rorschach, Forum Würth Haus

Kunst

Erinnerungen nachgebaut

Diessenhofen, Museum Kunst + Wissen