Franz Werfel • Schreiben im Exil

Franz Werfel • Schreiben im Exil

Dass er einmal gezwungen sein würde, Österreich zu verlassen, hätte sich der Schriftsteller Franz Werfel nie vorgestellt. 1938, nach dem „Anschluss“, bleibt ihm und seiner Frau Alma nur die Flucht ins Exil - erst nach Frankreich, 1940 nach Amerika, wo er 1945 stirbt.

In Sanary, einem kleinen französischen Fischerdorf am Mittelmeer, beginnt er sogleich mit der Arbeit. Fern der Sprachheimat verfasst Werfel in den sieben Exiljahren - neben Lyrik und Essays zum Zeitgeschehen - 6 Romane, sowie die Komödie „Jacobowsky und der Oberst“. Den sieben Hauptwerken, in denen die politischen Ereignisse genauso ihren Niederschlag finden wie die dramatischen Erlebnisse des Ehepaars auf der Flucht vor den Nazis, gelten die Betrachtungen von Ruth Werfel, Grossnichte des Dichters.

Ruth Werfel, freie Kulturjournalistin und Kuratorin der Ausstellung „Gehetzt“, über das Schicksal der deutschsprachigen Literaten im französischen Exil, 1940. Darüber hinaus ist sie Lyrikerin, Herausgeberin der Publikation „Gehetzt“ im NZZ Verlag und Verfasserin von Bühnenstücken. 

Kontakt Veranstalter:

Kellertheater "Breitenstein"
koemeda@bluewin.ch

Veranstaltungsort:

Kellertheater Breitenstein
Fruthwilerstrasse 70
8272 Ermatingen

Vorverkauf / Reservation:

Tel. +41 71 664 11 10 (abends)
E-Mail: koemeda@bluewin.ch

Ticketpreise:

CHF 20.-; erm. CHF 12.-

Kommt vor in diesen Sparten

  • Literatur

Kommt vor in diesen Interessen

  • Gesellschaft
  • Biografie
  • Vortrag

Werbung

Unsere Neuen!

Über 270 Kulturakteure zum Entdecken.

Schutzkonzepte für Veranstaltungen

Direktlink für Veranstalter

Ähnliche Veranstaltungen

Literatur

Nach Ohio・Auf den Spuren der Wäscherin Stephanie Cor

Weinfelden, Regionalbibliothek Weinfelden

Literatur

Mit em Bäik go schoppe – warum u wi sech üsi Mundaarte verändere

Weinfelden, Forum eiszueis