Heiliges Winterthur

Heiliges Winterthur
Klosterruine Beerenberg | © Lucia Angela Cavegn

Das zwischen den Konfessionen brückenschlagende Projekt erinnert an neun ehemals sakrale Orte auf dem heutigen Winterthurer Stadtgebiet, die in vorreformatorische Zeit zurückreichen und nach der Reformation umgewandelt oder aufgehoben wurden. An diesen Standorten stehen während der Ausstellungsdauer künstlerisch gestaltete Landmarken, die an Wegkreuze erinnern. Zur Ausstellung erscheint eine Begleitpublikation mit historischen Ausführungen zu den einzelnen Orten:

Beerenberg, Bruderhaus, Chomberg (Pirminsquelle), Heiligberg, Mörsburg, Neumarkt, St. Georgen, Töss, Veltheim

Eine Reihe von Veranstaltungen mit historischem, künstlerischem, spirituellem oder geselligem Aspekt lädt zur Begehung der Stätten und zur Begegnung mit deren sakraler Geschichte ein.

Projektteam: Lucia Angela Cavegn, Miguel Garcia, Erwin Schatzmann, Arnold Steiner, im Auftrag des Reformierten Stadtverbandes Winterthur, in Zusammenarbeit mit der Katholischen Kirche in Winterthur

Publikation: «Heiliges Winterthur». Hrsg. von Lucia Angela Cavegn im Auftrag des reformierten Stadtverbandes Winterthur, mit zahlreichen Abbildungen und Beiträgen von Lucia Angela Cavegn (Interview mit Erwin Schatzmann), Miguel Garcia, Tobias Garcia, Hugo Gehring und Arnold Steiner, Vorwort von Verena Bula-Brunner, 64 Seiten, Fünffarbendruck, Mattenbach Verlag, Winterthur, CHF 15.– (ISBN 978-3-905172-77-5).

 Im Rahmen von «500 Jahre Reformation» finden im Jahr 2020 vier kulturhistorische Erlebniswanderungen zu den in und um Winterthur gelegenen Stationen der Ausstellung «Heiliges Winterthur» statt. Lucia Angela Cavegn (Projektleiterin/Kunsthistorikerin) und Erwin Schatzmann (Künstler/Gestalter der Wegmarken), führen zu Originalschauplätzen vorreformatorischer Frömmigkeit und klären über Geschick und Geschichte der grösstenteils abgegangenen oder stark veränderten Bauwerke auf. Die geführten Wanderungen dauern zwischen zwei- bis dreieinhalb Stunden und finden bei jedem Wetter statt. Es empfiehlt sich daher eine der Witterung angepasste Bekleidung. Damit der gesellige Teil nicht zu kurz kommt, sind kurze Rasten und je nach Route der Besuch einer Gaststätte eingeplant.

www.heiliges-winterthur.ch

Termine

Sonntag, 27.09.2020

Führung

-

Die Teilnahme pro erwachsene Person: CHF 10.-.
Um Anmeldung bis zwei Tage vor Durchführungstermin wird gebeten (Tel. 052 222 57 73 oder per Mail)

Route: Dättnau – Pirminsquelle – Beerenberg – Bahnhof Wülflingen
Treffpunkt: 14 Uhr vor der Bushaltestelle Dättnau
Dauer ca. 2,5 h inkl. Pause im Restaurant Neuburg

mehr

Sonntag, 11.10.2020

Führung

-

Die Teilnahme pro erwachsene Person: CHF 10.-.
Um Anmeldung bis zwei Tage vor Durchführungstermin wird gebeten (Tel. 052 222 57 73 oder per Mail)

Route: Kirche St. Arbogast Oberwinterthur – Mörsburg – Stadel – Bahnhof Reutlingen
Treffpunkt: 14 Uhr vor der ref. Kirche Oberwinterthur
Dauer ca. ca. 2,5 h inkl. Pause im R

mehr

Kontakt Veranstalter:

Kunstweise
052 222 57 73
cavegn@kunstweise.ch
www.kunstweise.ch

Veranstaltungsort:


Kommt vor in diesen Sparten

  • Wissen

Kommt vor in diesen Interessen

  • Geografie
  • Geschichte
  • Bildende Kunst
  • Dauerausstellung
  • Kunstgeschichte

Werbung

Kommentierte Beiträge

Lesen und mitdiskutieren!

Unsere Tipps der Woche:

Inspiration & Information auf einen Klick!

Wir sind thurgaukultur.ch:

Unser Team & unsere Autor*innen.

Unsere Neuen!

Bereits 237 Kulturakteure sind auf unserem Kulturplatz präsent.

Recherche-Stipendien der Kulturstiftung:

Bis 7. Juni bewerben!

COVID-Unterstützung für den Kultursektor

Direktlink zu den Informationen des Kulturamts

Ähnliche Veranstaltungen

Wissen

Landesmuseum online

Online-/Streaming-Angebot

Wissen

Pinsel, Pixel und Pailletten・Neue Malerei

Warth, Kunstmuseum Thurgau (Kartause Ittingen)