Richard Tisserand・réflexions

Richard Tisserand・réflexions
Richard Tisserand: Tapisserie, Point d’Aubusson, Wolle/200 x 320 cm/dreiteilig 2018/19 | © Foto: Sebastian Stadler

Der in Eschenz und Frankreich lebende Maler Richard Tisserand zeigt in dieser Ausstellung drei Aspekte seines Schaffens: Neuste Hinterglaswerke, Tapisserie und Kommentare zu Carl Roesch mit Arbeiten in verschiedenen Techniken.

Richard Tisserand (*1948) ist ein unermüdlicher Erkunder des Landschaftlichen. Die Region Untersee und Rhein, die Ardèche, das Häusermeer von Paris, der Rheinfall, das Meer der Norman- die, die Felsen des Alpsteins, die Falaises begegnen uns in seinen Werken. Seit den späten 80er Jahren beschäftigt sich der Künstler mit der Hinterglasmalerei. Das vielfältige Spiel des Lichts bestimmt die in Tausenden von Farbpartikeln wiedergegebenen Sinneseindrücke seiner Glasbild- werke. Jetzt hat er den Schritt zur Umsetzung auf einen Teppich vollzogen. Erstmals wird dieser neue Zugang in der Diessenhofer Ausstellung gezeigt.

Eine gemeinsame Ausstellung des Kunstvereins Diessenhofen und des Museums kunst + wissen

www.tele-d.

Termine

Sonntag, 01.03.2020

Türöffnung / -schliessung: 10:45 / 18:15

Finissage

Museum kunst + wissen - Diessenhofen

Usama al Shahmani: Lesung aus seinem autobiografischen Roman „In der Fremde sprechen die Bäume arabisch“ im dialogischen Gespräch mit Richard Tisserand. Anschliessend Apéro.

Ticketpreise:
Kein Eintritt
Kollekte

mehr

Kontakt Veranstalter:

Museum Kunst + Wissen
museum@diessenhofen.ch
www.diessenhofen.ch

Veranstaltungsort:

Museum kunst + wissen
Museumsgasse 11
8253 Diessenhofen
www.diessenhofen.ch

Öffnungszeiten:

SA 15 - 18 Uhr
SO 14 - 18 Uhr
WINTERPAUSE:  16. Dezember 2019 – 18. Januar 2020

Vorverkauf / Reservation:

Postadresse:
Rathaus
c/o Museum Kunst + Wissen
Hintergasse 49
8253 Diessenhofen

Ticketpreise:

Kein Eintritt
Kollekte

Kommt vor in diesen Sparten

  • Kunst

Kommt vor in diesen Interessen

  • Bildende Kunst
  • Schulen
  • Kunsthandwerk

Werbung

«Früher musste man sich noch aufwändig verkleiden, um in eine andere Rolle zu schlüpfen. Heute reicht dafür ein Social-Media-Profil. »

Michael Lünstroth, in seiner Kolumne «Die Dinge der Woche»

«Ein paar Kuratoren, Galeristen, Museumsdirektoren und reiche Sammler bestimmen, was gute Kunst ist.»

Magnus Resch, Unternehmer

Jetzt kostenlos eintragen!

Bereits 228 Kulturakteure sind auf unserem Kulturplatz präsent.

Ähnliche Veranstaltungen

Kunst

Kinder Kunst Klub

Frauenfeld, Atelier "Zum Schwarzen Specht"

Kunst

Melanie Manchot • Snowdance

Kreuzlingen, Kunstraum & Tiefparterre

Kunst

Elisabeth Strässle • Catalogue d'oiseaux

Kreuzlingen, Kunstraum & Tiefparterre