Schwimmen

Schwimmen

Ein Jugenddrama mit Lisa Vicari und Stephanie Amarell.

Nach der Trennung von Elisas (Stephanie Amarell) Eltern, gerät das Leben der 15-jährigen aus den Fugen. Mit Mutter Anna muss sie aus dem gemeinsamen Einfamilienhaus am Stadtrand in eine Sozialwohnung mitten in Berlin-Neukölln ziehen. Ihr Körper reagiert auf den Stress mit Ohnmachtsanfällen. Während einer solchen Episode nach dem Schwimmunterricht, nehmen Ihre Mitschüler*innen Elisas Verletzlichkeit zum Anlass, sie zum Opfer in der Klasse zu machen. In diesem Moment tritt Anthea (Lisa Vicari) in ihr Leben. Sie ist schön, selbstbewusst und unerschrocken und holt Elisa in kürzester Zeit aus ihrer wehrlosen Starre heraus. Die beiden werden beste Freundinnen und entwickeln ein Spiel, in dem sie alles, was sie tun, mit den Kameras ihrer Handys festhalten.

Elisa nutzt die Nachtschichten ihrer Mutter, um mit Anthea und ihrem älteren Bruder Pierre (Jonathan Berlin) durch die Clubs zu ziehen und erlebt mit ihrer neuen Freundin einen rauschhaften Sommer. Anthea beschützt sie, gibt ihr Selbstvertrauen und Halt. Beide Mädchen füllen füreinander die Leerstellen, die durch die Trennung von Elisas Eltern und die mangelnde Zuneigung in Antheas Familie entstanden sind. Doch Anthea gibt immer den Takt vor. Als diese auf die Idee kommt, aus Rache an ihre Mitschüler*innen heimlich zu filmen, fängt alles an aus dem Ruder zu laufen. Um vor ihrer Freundin nicht feige zu wirken, sammelt und verschickt Elisa ein kompromittierendes Video nach dem nächsten. Bald schon brauchen sie dieses Spiel, um ihren Zusammenhalt aufrecht zu erhalten und aus ihrer innigen Freundschaft entwickelt sich eine zerstörerische Dynamik, die bedrohlich wird für alle, die den beiden in die Quere kommen. Sie werden von Opfern zu Täterinnen…

FSK 12
Deutsche Originalversion
DEU 2018; 101 Min.; Regie: Luzie Loose; Kamera: Anne Bolick; Schnitt: Marco Rottig; Produktion: Christoph Holthof, Lennart Lenzing, Philipp Maurice Raube, Daniel Reich; Drehbuch: Luzie Loose; Mit: Stephanie Amarell, Jonathan Berlin, Alexandra Finder

Kontakt Veranstalter:

Zebra Kino
07531/60190
presse@zebra-kino.de
www.zebra-kino.de

Veranstaltungsort:

Zebra Kino
Joseph-Belli-Weg 5
78467 Konstanz
zebra-kino.de

Öffnungszeiten:

Je nach Programm. (Siehe: http://zebra-kino.de/)

Vorverkauf / Reservation:

zebra-kino.de

Ticketpreise:

Normalpreis 8€
Ermässigt 6€
Fördermitglieder 4€

Kommt vor in diesen Sparten

  • Film

Kommt vor in diesen Interessen

  • Spielfilm
  • Jugendliche

Werbung

Ähnliche Veranstaltungen

Film

Last Christmas

Weinfelden, Liberty Cinema ・

Film

Ovunque proteggimi

Frauenfeld, Luna

Film

Le Mans ’66: Gegen jede Chance

Weinfelden, Liberty Cinema ・