«Eugénie» - Eine Kaiserin bringt Kohle

«Eugénie» - Eine Kaiserin bringt Kohle

Verlängert bis Ende März 2021

1906 stiftet Eugénie, die letzte Kaiserin der Franzosen, das Schlossgut Arenenberg mit seinen Sammlungen dem Kanton Thurgau. Damit verschenkte sie ein Millionenvermögen! Das Napoleonmuseum präsentiert in seiner Ausstellung ausgewählt kostbare Stücke aus dem Privatbesitz der Kaiserin, die so noch nie gezeigt wurden: Waffen, Karikaturen, Grafiken, Gemälde, Autografen, Miniaturen, Fotografien, Tapeten oder Schmuck. Auf dem Arenenberg quillen die Thurgauer Schatztruhen über. Ihr Inhalt erzählt die Lebensgeschichte des sicher schönsten Thurgauer Kopfes. Er gehört zu einer der bis heute rätselhaftesten Monarchinnen ihrer Zeit.

Kontakt Veranstalter:

Arenenberg - Napoleonmuseum Thurgau
0041 (0)58 345 74 10
napoleonmuseum@tg.ch
www.napoleonmuseum.ch

Veranstaltungsort:

Arenenberg - Napoleonmuseum Thurgau
Napoleonmuseum Thurgau
Schloss und Park Arenenberg
8268 Salenstein
www.napoleonmuseum.tg.ch

Kommt vor in diesen Sparten

  • Wissen

Kommt vor in diesen Interessen

  • Geschichte
  • Gesellschaft

Werbung

Aktuelle Führungen

auf einen Blick!

Kulturakteure von A-Z:

jetzt auf dem Kulturplatz entdecken.

Passende Magazin-Beiträge

Wissen

Ausstellung «Thurgauer Köpfe» wird verlängert

Das gemeinsame Ausstellungsprojekt der kantonalen Museen «Thurgauer Köpfe» geht in die Verlängerung. Aufgrund des grossen Publikumsinteresses wird die Schau länger gezeigt als geplant. mehr

Wissen

Eine Kaiserin zum Anfassen

Kaiserin Eugénie, die letzte französische Monarchin, schenkte 1906 dem Kanton Thurgau mit dem Arenenberg ein veritables Vermögen. Das Napoleonmuseum würdigt sie nun mit einer Ausstellung. mehr

Wissen

Was den Thurgau ausmacht

Lange geplant, nun endlich eröffnet: Ab 6. Juni startet das Ausstellungsprojekt „Thurgauer Köpfe“ in sechs kantonalen Museen. Eine Übersicht, was es wo zu sehen gibt. mehr

Ähnliche Veranstaltungen

Abgesagt!

«Indien–zwischen zwei Welten» mit M. Sax

Wissen

«Indien–zwischen zwei Welten» mit M. Sax

Weinfelden, Rathaus Weinfelden

Wissen

Thurgauer Köpfe・einzigartig vielfältig

Frauenfeld, Naturmuseum Thurgau