Tomi Ungerer – Zeichnungen, Collagen und Objektkunst aus der Sammlung Würth

Tomi Ungerer – Zeichnungen, Collagen und Objektkunst aus der Sammlung Würth
Tomi Ungerer, Hilltop, 1969, Sammlung Würth | © Tomi Ungerer

Das gewaltige Werk von Tomi Ungerer (1931 ‒ 2019), der zu den wichtigsten Illustratoren, Kinderbuchautoren, Zeichnern und Werbegrafikern unserer Zeit gehört, umfasst mehr als 40'000 Zeichnungen, Plakatentwürfe, Collagen, Lithografien, Holzschnitte und Objekte. Dazu kommen 140 Bücher von der Sozialsatire bis zum Märchenbuch, darunter moderne Klassiker wie «Die drei Räuber». Mühelos vertauscht Tomi Ungerer den romantischen Stil des deutschen Hausbuchs mit dem schnellen Strich von Wilhelm Busch, die Illustrationskunst seines elsässischen Landsmanns Gustave Doré mit dem Biss französischer Gesellschaftssatiriker wie Grandville und dem angelsächsischen Humor seiner Freunde Ronald Searle oder Saul Steinberg.
Sein Werk ist von Spontaneität, Neugier, Experimentierlust und der besessenen Suche nach der vollkommenen Linie geprägt. Damit umreisst der brillante Beobachter die Banalitäten und Absonderlichkeiten der «menschlichen Komödie». Dass es neben dem zeichnerischen Werk auch umfangreiche Gruppen von Collagen und Skulpturen gibt, ist selbst den meisten Bewunderern unbekannt. 

Die Ausstellung im Forum Würth Rorschach, die auf den reichen Bestand von 240 Werken Tomi Ungerers in der Sammlung Würth zurückgreifen kann, bietet einen inhaltlichen Querschnitt durch das ebenso tiefgängige wie überaus unterhaltsame OEuvre des Künstlers, dem die Kunsthalle Würth Schwäbisch Hall 2010 und das Kunsthaus Zürich 2015 umfassende Ausstellungen gewidmet hatten.

Finissage: Zum Abschluss der Ausstellung «Tomi Ungerer» kann man bei der öffentlichen Führung einen exklusiven Einblick in die Kunst- und Gedankenwelt Tomi Ungerers erhalten. Über welche verschlungenen Pfade kam der stets fröhlich gelaunte Kindskopf zur Kunst? Was hielt er von der New Yorker Gesellschaft der 60er‒Jahre und wie ist er dem Unternehmen Würth verbunden?

Lesung und Familien-Workshop zur Ausstellung

www.wuerth-haus-rorschach.ch

Termine

Sonntag, 01.12.2019

Führung

Forum Würth Rorschach - Rorschach

Sonntag, 09.02.2020

Führung

Forum Würth Rorschach - Rorschach

Sonntag, 15.03.2020

Finissage

Forum Würth Rorschach - Rorschach

Kontakt Veranstalter:

Würth Haus Rorschach
+41 71 225 10 70
marketing@wuerth-management.com
www.wuerth-haus-rorschach.com

Veranstaltungsort:

Forum Würth Rorschach
Churerstr. 10
9400 Rorschach
www.wuerth-haus-rorschach.com

Öffnungszeiten:

April — September
Täglich 10.00 — 18.00 Uhr
Oktober — März
Di — So 11.00 — 17.00 Uhr
Geschlossen am 24., 25. und 31. Dezember

Ticketpreise:

Eintritt frei

Kommt vor in diesen Sparten

  • Ausstellung

Kommt vor in diesen Interessen

  • Bildende Kunst
  • Jugendliche
  • Schulen
  • Illustration
  • Comic
  • Kulturvermittlung

Werbung

Ähnliche Veranstaltungen

Ausstellung

Werkschau Thurgau 19 - Kunstmuseum Thurgau

Warth, Kunstmuseum Thurgau (Kartause Ittingen)

Ausstellung

Erich Goeb: Bleistift

Frauenfeld, Eisenwerk Beiz

Ausstellung

There is no hierarchy in climax • Hanna Stiegeler

Konstanz, Gewölbekeller im Kulturzentrum am Münster