René Acht・Lyrisch-Konkret.

René Acht・Lyrisch-Konkret.
René Acht, o.T. (Ausschnitt), 1995/97, Acryl auf Leinwand, 160 x 120 cm, Kunstmuseum Singen | © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Zur Ausstellung
René Acht (1920-1998), der in Freiburg und Frankreich lebte und arbeitete, war einer der bedeutendsten Schweizer Künstler des 20. Jahrhunderts. Werke des Malers, Zeichners und Papierschneiders finden sich in internationalen Leitmuseen und Sammlungen; auf der documenta II und der 5. Biennale in Sao Paulo war er 1959 vertreten.

Dominierte in der ersten Hälfte seines Schaffens die Nähe zum Informel, so entwickelte René Acht ab Mitte der 1960er Jahre eine reduzierte lyrisch-konkrete Bildsprache. Die Ausstellung, reich an Entdeckungen, will das sechzig Jahre umfassende Gesamtwerk und Achts zentrales Bildzeichen ›Haus‹ wieder ins Bewusstsein heben.

Das zu ändern haben sich gemeinsam das Kunstmuseum Singen, das Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen und das Aargauer Kunsthaus Aarau vorgenommen. Die Zusammenarbeit erfolgt in enger Kooperation mit dem Nachlass René Acht (Bärbel Acht und Andreas H.H. Suberg).

Erste Station einer Ausstellungsfolge ist das Kunstmuseum Singen. Die Ausstellung im Kunstmuseum Singen spannt dabei den Bogen von frühen Anfängen, die Achts Auseinandersetzung mit der französischen Moderne und Julius Bissier zeigen, bis zu den Kubus-Kreuz-Form-Faltungen der späten Jahre. Gezeigt werden rund 160 Gemälde, Gouachen, Zeichnungen, Scherenschnitte und Plastiken aus allen Werkphasen. Ziel ist, den ›ganzen‹ René Acht neu vorzustellen.

Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen, dem Aargauer Kunsthaus, Aarau und dem Nachlass René Acht.

Programm Vernissage:
Begrüssung: Bernd Häusler, Oberbürgermeister Stadt Singen (Hohentwiel)
Einführung in die Ausstellung: Christoph Bauer M.A., Kunstmuseum Singen

Kontakt Veranstalter:

Kunstmuseum Singen
+49 (0)7731 85 271
kunstmuseum@singen.de
www.kunstmuseum-singen.de

Veranstaltungsort:

Kunstmuseum Singen
Ekkehardstr. 10
78224 Singen
www.kunstmuseum-singen.de

Öffnungszeiten:

Di-Fr: 14 -18 Uhr
Sa+So: 11-17 Uhr
Montags: geschlossen
Feiertag: wie Wochentag

Vorverkauf / Reservation:

Teilnahme nach verbindlicher Anmeldung unter: kunstmuseum@singen.de
oder T.: +49 (0)7731 85-269.

Ticketpreise:

Eintritt frei!

Kommt vor in diesen Sparten

  • Kunst

Kommt vor in diesen Interessen

  • Ausstellung
  • Bildende Kunst
  • Kunstgeschichte
  • Matinée

Werbung

«Das Ding»

Die neue Serie in Kooperation mit muse.tg

#lieblingsstücke

quer durch den Thurgau

Kultur für Klein & Gross #11

Die kulturellen Kinder- & Familienangebote bis Mitte März 2023.

Advents- & Festtags-Veranstaltungen

Workshops & Kurse

Führungen

Sounds & Party

Förderbeiträge an Kulturschaffende 2023

Eingabeschluss: 31. Januar 2023

Jungsegler - Nachwuchsförderung für Kleinkunst

Bewerbungsschluss: 28. Februar 2023

Ähnliche Veranstaltungen

Kunst

Krippenausstellung

Weinfelden, Röm.-kath. Pfarreizentrum Weinfelden

Kunst

Sense of Touch

Konstanz, Gewölbekeller im Kulturzentrum am Münster

Kunst

Christoph Rütimann

Winterthur, Kunst Museum Winterthur