Via Mala・Eine Kriminalgeschichte

Via Mala・Eine Kriminalgeschichte

Via Mala - ein Titel, der in den Ohren klingt. Er verweist sowohl auf die Schlucht im bündnerischen Hinterrheintal, meint aber auch den «schlechten Weg», den Menschen einschlagen können bzw. gezwungen werden, ihn zu gehen. Diese Kriminalgeschichte «von dämonischem Einschlag und riesigem Ausmass», ist ein Roman um „Schuld und Sühne“, angesiedelt in den Schweizer Bergen der Zwischenkriegszeit. Ein Kriminalfall, erzählt aus zwei Perspektiven, auf fokussiert theatrale Weise.

Neben dem eigentlich Schuldigen, dem Patriarchen Lauretz, lassen sich im Verlauf der Geschichte zwei Arten von Tätern ausmachen: die Agierenden, die mit einem Mord Schuld auf sich genommen haben und die Reagierenden, die nun als Mitwisser und also Mitschuldige die Tat in Einklang bringen wollen mit bestehendem Recht und Gesetz und innerem Frieden.

Aus diesen beiden Perspektiven wird der Fall von Rupf und Ranisch neu aufgerollt. Dabei greifen sie immer wieder lohnend zurück auf die grandiose Kulisse der Bergwelt als ewiges Sinnbild für Schönheit, Herausforderung und Gefahr. Sie lassen sie mit Knittels wuchtiger Sprache als auch musikalischen Zitaten aus der berühmten Verfilmung unmittelbar vor des Zuschauers Auge entstehen.


Spiel: Gian Rupf und Volker Ranisch
Regie: Klaus Hemmerle
Technische Leitung&Lichtdesign: Dario Marty
Rechte: Per Lauke Verlag


Die Türen öffnen um 19.15 Uhr.

Türschliessung um 20.00! Kein Einlass mehr nach diesem Zeitpunkt.

Zum Schutz der Theatergäste und des Personals hat das Phönix Theater ein Schutzkonzept erstellt. Zur Zeit bleibt im Theater zwischen Einzelpersonen und Gruppen jeweils ein Platz frei.

Neu: Mit Ihrer Reservation beziehen Sie Ihre Theaterkarte (Print at Home) und hinterlassen ihre Kontaktdaten für das Contact-Tracing.

Um Wartezeiten zu verkürzen und Warteschlangen zu vermeiden, bitten wir Sie die Online-Reservationsmöglichkeit zu nutzen oder Ihre Karte bei der Poststelle Steckborn zu beziehen.

 

www.ticketino.com

via guidle.com

Kontakt Veranstalter:

Phönix Theater, Tanz und Töne
052 761 33 77
info@phoenix-theater.ch
www.phoenix-theater.ch

Veranstaltungsort:

Phönix Theater
Im Feldbach 8
8266 Steckborn
www.phoenix-theater.ch

Kontaktperson:

Philippe Wacker
info@phoenix-theater.ch

Vorverkauf / Reservation:

Ticketino Poststellen www.ticketino.com

Ticketpreise:

CHF 30.00
CHF 25.00 AHV/IV
CHF 20.00 Mitglieder
CHF 15.00 Kunstschaffende mit Ausweis
Es wird empfohlen, den Vorverkauf zu nutzen.

Kommt vor in diesen Sparten

  • Bühne

Kommt vor in diesen Interessen

  • Theater

Werbung

«Debüts. Der erste Roman»

Alle Beiträge zum Literatur-November.

Agenda

Tipps & Tricks für Veranstalter

Aktuelle Führungen

auf einen Blick!

exklusiv, kreativ, lokal

unsere #Geschenktipps für Gross & Klein

Ausschreibungen

Ähnliche Veranstaltungen

Bühne

Mio, mein mio

Winterthur, Theater Winterthur

Bühne

Diabelli (Dinner for 1...2...3...4)

Winterthur, Kellertheater Winterthur・

Abgesagt!

ABGESAGT: Räuber Hotzenplotz

Bühne

ABGESAGT: Räuber Hotzenplotz

, Tournee