was kann man noch glauben?

was kann man noch glauben?
| © Lisa Jenny

Ursprünglich war für letztes Jahr im Rahmen des Bodenseefestivals ein Doppelkonzert mit der kolumbianischen Pianistin Teresita Gomez geplant. Auch der Ersatztermin beim diesjährigen Bodenseefestival kommt leider nicht zustand. Frau Gomez kann leider nicht in die Schweiz reisen.

In der Zwischenzeit hat jedoch die Pianistin Simone Keller ihr Programm "über Grenzen" dem aktuellen Motto des Bodenseefestivals "glauben und wissen" angepasst. Ihr Rezital zum Thema "Was kann man noch glauben?" hat es in sich: Die ursprüngliche Idee, Werke von serbischen Komponistinnen ins Zentrum zu stellen, die mit ihrem Atelieraufenthalt in Belgrad in Verbindung standen, wird erweitert um Stücke, die ganz gezielt mit Hörtäuschungen und Wahrnehmungsphänomenen spielen. Was vielen aus der visuellen Wahrnehmung bekannt ist, spielt auch in der Akustik und der Musik eine wichtige Rolle. 

"Unser Gehirn begeht ständig kleine Betrügereien, die uns beim Hören helfen sollen. Es lässt uns Töne hören, die es gar nicht gibt oder verlegt sie an Orte, wo sie nicht sind und es hilft uns Worte zu verstehen, die gar nicht ausgesprochen wurden." 

Musik von Ruth Crawford Seeger, Julie Herndon, Jessie Marino, Lara Stanić, Jasna Veličković, Philip Bartels, François Couperin und György Ligeti spielt raffiniert mit den Erwartungen und Erfahrungen der Hörerinnen und Hörer.

Simone Keller Klavier
Lara Stanić Elektronik

Die in der Nähe von Weinfelden aufgewachsene Pianistin Simone Keller zählt zu den innovativsten und aktivsten Pianistinnen ihrer Generation. Sie ist unter anderem Preisträgerin der Internat. Bodenseekonferenz, sie spielt regelmässig beim Musikkollegium Winterthur, beim Collegium Novum Zürich, betreibt mit ox & öl eine eigene Produktionsfirma und ist mit ihren Kammerensembles international erfolgreich.

Das vollständige Programm mit Erläuterungen zu den einzelnen Werken sowie einer ausführlichen Biografie zu Simone Keller findet sich auf www.klangreich.ch

 

www.simonekeller.ch

Kontakt Veranstalter:

klangreich
+41 71 463 55 73
nachricht@klangreich.ch
klangreich.ch

Kontaktperson:

Christian Brühwiler
+41 71 463 55 73
nachricht@klangreich.ch

Veranstaltungsort:

Evangelische Kirche Romanshorn
Bahnhofstrasse 48
8590 Romanshorn

Vorverkauf / Reservation:

Platzreservation klangreich
klangreich.ch

Ticketpreise:

Freier Eintritt
Richtkollekte CHF 25 /20

Kommt vor in diesen Sparten

  • Musik

Kommt vor in diesen Interessen

  • Klassik/Neue Musik

Werbung

#lieblingsstücke

unsere neue Serie zum Mitmachen

Ähnliche Veranstaltungen

Musik

Schwerelos・A-capella mit den dezibelles

Kreuzlingen, Kult-X

Musik

Matinée: Duo Praxedis "Frühlingsreigen"

Kreuzlingen, Museum Rosenegg

Musik

VERSCHOBEN: Matinée Junge Musiker

Kreuzlingen, Museum Rosenegg