Zähne zeigen!

Zähne zeigen!
Nordamerikanischer Baumstachler (Erethizon dorsatum), Schädel: Dieser Verwandte der Stachelschweine und Meerschweinchen gehört zu den Nagetieren. In die Vorderseite der Schneidezähne ist Eisen eingelagert, was die Farbe erklärt und die Zähne besonders hart und selbstschärfend macht. | © Bodensee-Naturmuseum Konstanz

Von Revolvergebissen, Brechscheren und Raspelzunge
Sonderausstellung über den Zusammenhang zwischen Nahrung, Nahrungserwerb und Gebiss.

Zeige mir deine Zähne, und ich sage dir, wie du lebst – so einfach könnte man die Bedeutung von Zähnen im Tierreich zusammenfassen. Die kleinen – und oft auch großen – Beißerchen sind bei vielen Tieren die erste Station, durch die Nahrung gefangen und anschließend für die Verdauung vorbereitet wird. So vielfältig wie die Nahrungsansprüche und das Jagd- und Weideverhalten, so vielfältig auch das Beißwerkzeug.

Das Bodensee-Naturmuseum Konstanz zeigt in seiner Sonderausstellung „Zähne zeigen! Von Revolvergebissen, Brechscheren und Raspelzungen“ einen Überblick über den Zusammenhang zwischen Nahrung, Nahrungserwerb und Gebiss. Daraus entstand im Laufe der Evolution eine ungeheure Mannigfaltigkeit von Struktur, Funktion und Aussehen von Zähnen – kein Wunder, machten doch die ersten bezahnten Lebewesen die Erde schon vor 400 Millionen Jahren unsicher. Wie beneidenswert ist der Hai mit seinem Revolvergebiss, bei dem die Zähne ständig nachwachsen und dem es gar nichts ausmacht, wenn er sie sich an einem Leckerbissen ausbeißt! Demgegenüber steht der Ameisenbär, der wunderbar ohne einen einzigen Zahn auskommt.

Neben Haigebiss und Ameisenbärschädel erwarten den Besucher viele weitere Schädel und besondere Zähne, z.B. der Stoßzahn eines Narwals, der als kleiner Eckzahn beginnt und dann im Wachstum die Oberlippe durchstößt, oder der Unterkiefer eines Tyrannosaurus, der durch seine schiere Größe schon zeigt, dass ein Mensch für diesen Raubsaurier nur etwas für den hohlen Zahn gewesen wäre. Die Ausstellung erläutert und demonstriert außerdem den Zahnwechsel bei Mensch und Tier, Zahnformeln, Zähne als Waffen und Statussymbole im Tierreich u.v.m. Sie eignet sich für junge Besucher mit Milchzähnchen ebenso wie für Senioren mit dritten Zähnen.

„Zähne zeigen!“ ist vom 29.03.2019 bis zum 08.03.2020 im Bodensee-Naturmuseum zu sehen. Der Eintritt beträgt 2,- EUR für Erwachsene und 1,- EUR für Kinder ab 4 Jahren. Begleitet wird die Sonderausstellung durch ein buntes Programm der Museumspädagogik für Familien, Kindergärten und Schulklassen; Informationen dazu unter Tel. +49 (0)7531 900 917.

www.konstanz.de

Termine

Sonntag, 08.03.2020

Finissage

Bodensee-Naturmuseum - Konstanz

Kontakt Veranstalter:

Städtische Museen Konstanz
97531/900 913
Katharina.Schlude@konstanz.de
www.konstanz.de

Veranstaltungsort:

Bodensee-Naturmuseum
Hafenstraße 9 im Sea Life
78462 Konstanz
www.konstanz.de

Öffnungszeiten:

Ausstellung vom 30. März 2019 bis 8. März 2020
Öffnungszeiten: Januar bis Juni 10-17 Uhr, Juli und August 10-18 Uhr, September bis Dezember 10-17 Uhr

Vorverkauf / Reservation:

Bodensee-Naturmuseum
Hafenstraße 9
78462 Konstanz
Tel. 07531/900 915

Ticketpreise:

Erwachsene: 2,- Euro
Kinder (4-14 Jahre): 1,- Euro
Familien: 4,50 Euro
Schüler, Studenten, Senioren: 1,50 Euro
Gruppen über 15 Personen: 1,50 Euro
Schulklassen pro Kind: 1,- Euro
Führung Gruppen: 30,- Euro zzgl. Eintritt
Führung Schulklassen: 17,50 Euro zzgl. Eintritt

Kommt vor in diesen Sparten

  • Ausstellung
  • Wissen

Kommt vor in diesen Interessen

  • Natur

Werbung

Ähnliche Veranstaltungen

Ausstellung

Gefährlicher See

Konstanz, Richentalsaal im Kulturzentrum am Münster

Ausstellung

Die Katze. Unser wildes Haustier

Frauenfeld, Naturmuseum Thurgau

Schloss und Park Arenenberg entdecken

Salenstein, Arenenberg - Napoleonmuseum Thurgau