von Rolf Müller, 17.11.2014

Jugendmusik im Halbfinal

Jugendmusik im Halbfinal
Nach Bekanntgabe des Resultats: Die Jugendmusik jubelt. | © TV-Still / Rolf Müller

Die Jugendmusik Kreuzlingen hat am Sonntag beim „Kampf der Orchester“ von Fernsehen SRF den zweiten Platz gewonnen. Acht Formationen waren dabei. Am 22. November startet die zweite Runde.

Rolf Müller

„Eye of the Tiger“ (Survivor), „Burn“ und „Smoke on the Water“ (Deep Purple): Die Jugendmusik Kreuzlingen (JMK) zeigte sich gestern bei der ersten Ausstrahlung von „Kampf der Orchester“ tatsächlich in Kampfeslaune und rockte in bester Stimmung die Bodensee-Arena Kreuzlingen.

„Eye of the Tiger“, die Hymne aus Stallones Boxerschnulze „Rocky“, passte hervorragend als musikalischer Einstieg der Lokalmatadoren. Zumal sich Promi-Gastmusiker Patrick Hässig und Dirigent Stefan Roth dazu mit Majorenstäben ein heftiges Showgerangel lieferten.

Schenkten sich zu "Eye of the Tiger" nichts: Promi-Gastmusiker Patrick Hässig (links) und Dirigent Stefan Roth. Rocky Balboa wäre stolz.


Mit dem App-Voting von 71% hatte die JMK kurzzeitig sogar ihr Ticket für das Halbfinale schon im Sack – bis der „DSDS“-Gewinner 2012, Luca Hänni, als Promi-Verstärkung der Formation „BML Talents“ aus Luzern die Bühne enterte. Das war wohl der Zeitpunkt, als alle Teenie-Girls zu Hause das Handy zückten und geschlossen für ihren Schwarm stimmten.

Die Jugendmusik Kreuzlingen nimmt das sehr gelassen. „Wir sind total zufrieden und happy über den zweiten Platz“, sagte JMK-Mediensprecher Philipp Schwab unmittelbar nach Ende der SRF-Familienkiste. „Das Ziel war, unser einstudiertes Programm vor grossem Publikum aufzuführen und eine Runde weiterzukommen. Das hat wunderbar geklappt.“ Sie gönnen den Luzern Kollegen ihre 75.9%.

Die Jugendmusik Kreuzlingen gab erfolgreich vollen Einsatz.

Einstiegsrunde mit Moderatorin Nicole Berchtold und Patrick Hässig.

 

Anspruchsvoll war für die Jugendmusik nach getaner Arbeit nicht zuletzt das Warten aufs Ergebnis. „Man kennt das ja sonst nur aus dem TV, wenn die Leute auf ihre Resultate warten und denkt zu Hause: Na gut, so spannend ist das jetzt auch wieder. Ist man dann aber für das Ergebnis mitverantwortlich, ist es schon nochmals eine andere Sache“, so Schwab.

Er dankte allen Fans der Jugendmusik Kreuzlingen herzlich für „die grossartige Unterstützung per App und Telefon, das ist ein grosses Kompliment für uns und natürlich ein Grund und eine Verpflichtung mehr, noch motivierter in die nächste Sendung zu gehen“.

Schwab sprach dem ausgeschiedenen Orchester „Jason Boon Bigband“ aus Zürich mit der (Promi-)Sängerin Cornelia Boesch, Newsfrau der Tagesschau, eine Einladung aus: „Sie haben eine wirklich tolle Show abgeliefert. Wir bedauern ihr frühes Ausscheiden und würden uns freuen, sie nächsten Samstag dafür in unserem Fanblock begrüssen zu dürfen.“

Am 22. November geht der «Kampf der Orchester» in die zweite Runde.

Dirigent Stefan Roth im Interview.

***

Mehr zum Thema:

JMK bereit für SRF-Show - thurgaukultur.ch vom 15.11.2014

www.srf.ch

Kommentare werden geladen...

Weitere Beiträge von Rolf Müller

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Musik
  • Bühne

Kommt vor in diesen Interessen

  • Jugendliche
  • Show&Unterhaltung

Werbung

«Das Ding»

Die neue Serie in Kooperation mit muse.tg

#lieblingsstücke

quer durch den Thurgau

Kultur für Klein & Gross #8

Die kulturellen Kinder- & Familienangebote bis Ende August 2022.

Theatersommer!

Wir stellen vor: acht Produktionen in der Ostschweiz

Unser Kulturplatz

Das sind unsere Neuzugänge!

«Schweizer Kultur von gestern bis morgen»

Ausschreibung Dialogprojekte der Raiffeisen Jubiläumsstiftung. Eingabefrist Mitte September 2022.

Ausschreibungen Pro Helvetia

Der 1. September ist Eingabetermin für diverse Ausschreibungen in den verschiedenen künstlerischen Sparten. Mehr...

Ähnliche Beiträge

Bühne

Gewinnspiel der Woche #25

Wir verlosen 2x2 Tickets für das Chaostheater Oropax. mehr

Bühne

Gardi Hutter im Videoporträt

Vor 40 Jahren schuf die Schauspielerin Gardi Hutter ihre Clownfigur «Hanna». Sie ist wohl zusammen mit Pipilotti Rist die berühmteste Vertreterin aus dem Rheintal. mehr

Bühne

Corona-Crush

Lara Stoll feierte mit ihrem neuen Programm Premiere in Weinfelden. Der Titel «Gipfel der Freude» ist dabei nicht zu viel versprochen. mehr