von Anschi Inauen, 17.04.2016

Glauser Quintett und Walterundschalter begeistern

Glauser Quintett und Walterundschalter begeistern
Walterundschalter zeigten vollen Körpereinsatz. | © Caro Gammentaler

Ein weiterer Thurgauer Auftrittsblock ging über die Bühne. Das Glauser Quintett und Walterundschalter vermochten zu begeistern. Kleinkunst aus dem Thurgau kommt an.

Anschi Inauen

 

Anmoderiert von den Clowns Gilbert & Oleg, zeigte das Glauser Quintett, (heute da nur zu viert eher als „Glauser Quartett“ unterwegs), einen Ausschnitt ihrer literarischen Lesung „Elsi – oder Sie geht um“. Basierend auf der Erzählung von Friedrich Glauser interpretierte das Glauser Quintett die Geschichte mit sinnlicher und leidenschaftlicher Musik und begeisterte die vollen Ränge des Lachen-Saals.

Hier der Link zur Videoaufzeichnung vom Glauser Quintett.

 

Glauser Quintett

 

Auch das Künstler-Duo Walterundschalter kam an. Im Auszug ihrer „Legendären Late-Night-Show“ bekam die Zahl Vier eine völlig neue Bedeutung. Eine „Publikumsbefragung à la 3.0“, die mit alten Militärtaschenlampen durchgeführt wurde, liess völlig neue Schlüsse zu, schliesslich fand die Befragung komplett „anonym“ statt.

 

Hier der Link zur Videoaufzeichnung von Walterundschalter.

 

Fotos: Caro Gammentaler

 

 

HTML Comment Box is loading comments...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Kunst

Kommt vor in diesen Interessen

  • Kleinkunst

Ist Teil dieses Dossiers

Werbung

Ähnliche Beiträge

Kunst

Schön war's: Glauser Quintett

Wir blicken zurück. Mitte April traten an der Künstlerbörse Thun elf Thurgauer KünstlerInnen und Formationen auf. Weil es so schön war: Hier Fotos und Video-Mitschnitte zum Nachschauen. mehr

Bühne

Kunst

Thurgau im Börsenhoch - die Bilanz

Nach dem Gastauftritt des Kantons Thurgau an der 57. Schweizer Künstlerbörse (KTV ATP) in Thun ziehen die Verantwortlichen eine positive, teils enthusiastische Bilanz. Wir haben sie dazu befragt. mehr

Kunst

Foto-Rückblick

Die Fotografin Caro Gammenthaler hat für uns den Gastkanton-Auftritt aus der Thurgauer-Perspektive festgehalten. mehr