19.10.2016

Stipendium geht an Hugentobler

Stipendium geht an Hugentobler
Sie ist die erste Atelierstipendiatin der Kulturstiftung des Kanton Thurgau in Belgrad: Sarah Hugentobler. | © Kulturstiftung des Kanton Thurgau

Die aus Eschenz im Thurgau stammende Sarah Hugentobler ist die erste Ateliersstipendiatin, die die Kulturstiftung nach Belgrad schickt. Sarah Hugentobler, geboren 1981, lebt und arbeitet inzwischen in Bern.

Sie hat an der Berner Hochschule der Künste einen Bachelor in Fine Arts absolviert. In ihrer künstlerischen Praxis arbeitet sie immer wieder mit Video und Fotografie. Dabei agiert sie oft selbst als Protagonistin vor der Kamera und spürt Fragen nach der performativen Inszenierung von Identitäten nach.

Aktuell erarbeitet sie gemeinsam mit einem Schauspieler und einem Musiker das Bühnenstück Identitäter, das im Januar 2017 im Berner Schlachthaustheater Première feiert und die Optionsvielfalt der Gegenwart mit Video, Schauspiel und Musik thematisiert. Dem Thurgauer Publikum wurde sie insbesondere mit der Videoarbeit Astronauten bekannt, die sie im Herbst 2015 in der Galerie Adrian Bleisch in Arbon präsentierte.

Videostill aus dem Film "Astronauten" von Sarah Hugentobler

Im Video bewegen sich drei Astronauten in einem Raumschiff und erzählen mit einer synthetisch anmutenden, männlichen Stimme von den psychischen Bedingungen des Lebens im All. Die Zeit in Belgrad will Sarah Hugentobler einerseits nutzen, um ihr technisches Können im Bereich von den für ihre Videos genutzten Computerprogrammen zu verbessern. Andererseits will sie sich für ein künftiges Projekt in das Thema der Astrophysik und der modellartigen Darstellung von Raum vertiefen.

Das Stipendium soll nach Angaben der Kulturstiftung künftig einmal jährlich vergeben (nächste Ausschreibung: Februar 2017) und richtet sich an Kunstschaffende aus allen Bereichen (Bildende Kunst, Fotografie, Video, Film, Literatur, Architektur, Musik, Tanz, Theater oder Performance). Die eingegangenen Bewerbungen wurden von einer Jury aus externen Experten (Gesa Schneider, Leiterin Literaturhaus Zürich und Co-Leiterin Museum Strauhof Zürich / Daniel Morgenthaler, Kurator Helmhaus Zürich) und internen Experten (Claudia Rüegg, Stiftungsratspräsidentin und Musikerin / Irina Urungenau, Stiftungsrätin und Musikerin / Gioia Dal Molin, Beauftragte der Kulturstiftung und Kunstwissenschaftlerin) gesichtet. 

 

HTML Comment Box is loading comments...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Kunst

Kommt vor in diesen Interessen

  • Kulturförderung
  • Bildende Kunst

Werbung

Unsere Neuen!

Über 270 Kulturakteure zum Entdecken.

Schutzkonzepte für Veranstaltungen

Direktlink für Veranstalter

Ähnliche Beiträge

Kunst

240 KünstlerInnen öffnen ihre Ateliers

Unter dem Titel Fünfstern öffnen 240 Ostschweizer KünstlerInnen in 90 Gemeinden noch bis am 1. November 2020 ihre Ateliers. Zwei von ihnen hat arttv.ch besucht. mehr

Kunst

Frische Luft

Vom Wachsen der Wälder und Sterben der Gletscher: Martin Reukauf und Laurence Bonvin holen die Natur in den Kunstraum Kreuzlingen. mehr

Kunst

Zukunftsfragen

Wie finanziert man heute eigentlich noch einen Kunstverein? Der Kunstverein Frauenfeld sucht nach neuen Wegen und denkt auch darüber nach, Teile der eigene Kunstsammlung zu verkaufen. mehr