08.05.2014

60‘000 CHF für Konzil-Stelle

60‘000 CHF für Konzil-Stelle

Der Regierungsrat gewährt Thurgau Tourismus für eine Koordinationsstelle Konziljubiläum in den Jahren 2014 bis 2018 einen Beitrag von insgesamt 60‘000 Franken aus dem Lotteriefonds. Damit sollen der erhöhte Koordinations- und Kommunikationsbedarf im Rahmen der Thurgauer Konzilprojekte abgedeckt werden.

Aufgabe der Koordinationsstelle ist es, sämtliche Konzilsaktivitäten im Thurgau zu sammeln und zu bündeln. Zudem soll sie als Informationszentrum und Anlaufstelle für Projektpartner sowie Medien dienen. (id)

***

Weiters zu Konzept und Kosten lesen Sie bitte hier.

 

KOMMENTAR *

 

Manuela Ziegler • vor 3 Jahren


Schön, dass die Konzilsaktivitäten im Thurgau noch besser gebündelt werden sollen und dafür Mittel vom Regierungsrat zur Verfügung gestellt werden. Im Sinn der historischen Bedeutung wäre freilich auch die Koordination des Jubiläums mit den Konstanzer Nachbarn und allen übrigen einst involvierten Seeanrainern wünschenswert. Das gilt freilich in erster Linie für die Konstanzer Macher, wo das Konzil tagte. Das Jubiläum bietet eine besondere Chance an den einst zusammengehörigen, und eben nicht abgegrenzten Kultur/Lebensraum zu erinnern. Die Chance einer nachhaltigen grenzüberschreitenden Entwicklung des Jubiläums für die Bodenseeregion scheint weiter ungenutzt zu verstreichen. So etwas wie eine Kulturhauptstadt Bodensee ist nicht in Sicht.

 

 

* Seit März 2017 haben wir eine neue Kommentarfunktion. Die alten Kommentare aus DISQUS wurden manuell eingefügt. Bei Fragen dazu melden Sie sich bitte bei sarah.luehty@thurgaukultur.ch

 

 

 

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Wissen

Ist Teil dieses Dossiers

Werbung

Kommentierte Beiträge

Lesen und mitdiskutieren!

Wir sind thurgaukultur.ch:

Unser Team & unsere Autor*innen.

Unsere Neuen!

Bereits 238 Kulturakteure sind auf unserem Kulturplatz präsent.

COVID-Unterstützung für den Kultursektor

Direktlink zu den Informationen des Kulturamts