02.03.2020

Lucia Angela Cavegn wird neue Kulturbeauftragte

Lucia Angela Cavegn wird neue Kulturbeauftragte
Wird Kulturbeauftragte in Diessenhofen: Die Kunsthistorikerin Lucia Angela Cavegn | © zVg

Die Kunsthistorikerin Lucia Angela Cavegn wird neue Kulturbeauftragte der Stadtgemeinde Diessenhofen. Das haben die Stadt und die Carl & Margrit Roesch Stiftung bekannt gegeben.

Lucia Angela Cavegn ist auch im Thurgau keine Unbekannte. In den vergangenen Jahren hat sie auch hier immer wieder verschiedene Ausstellungen kuratiert. Mit dem Format KunstZimmer hat sie in Winterthur ein modernes Kunstvermittlung-Format mitentwickelt. Zum 1. März hat sie ihren neuen Job in Diessenhofen angetreten.

Über 50 Bewerbungen seien für die Stelle bei der Stadtverwaltung eingegangen, heisst es in einer Medienmitteilung von Stadt und die Carl & Margrit Roesch Stiftung. Zu der Aufgabe gehört auch die Leitung des Museums für Kunst und Wissen in Diessenhofen. Zuletzt hatte Helga Sandl das Museum geleitet. Die in Konstanz lebende Sandl war aber Ende vergangenen Jahres zur Jakob-und-Emma-Windler-Stiftung nach Stein am Rhein gewechselt.

Cavegn hat auch für verschiedene Zeitungen und Magazine geschrieben

Ihre Nachfolgerin in Diessenhofen Lucia Angela Cavegn hat laut Medienmitteilung Kunstgeschichte des Mittelalters und der Neuzeit, der Geschichte des Mittelalters sowie der Rätoromanischen wie auch Italienischen Sprach- und Literaturwissenschaft (lic. phil. I) in Zürich studiert. Daneben war sie auch Dokumentalistin bei der Denkmalpflege des Kantons Zürich. Nach Abschluss des Studiums war sie sechs Jahre im Kunsthandel tätig.

Seit 2006 ist Cavegn freischaffende Kulturpublizistin, Kunstvermittlerin, Kuratorin, Moderatorin und Autorin. Sie schreibt seit vielen Jahren für das Kunstbulletin, den Landboten, die Thurgauer Zeitung, die NZZ, das Bündner Tagblatt sowie das Winterthurer Jahrbuch. 

In Winterthur war sie auch Mitglied der Kunstkommission der Stadt

Die in Winterthur lebende Cavegn war Kunstvermittlerin des Kunst Museum Winterthur sowie der Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz» (Führungen in deutscher, französischer und italienischer Sprache).  Von 2014 bis 2019 war sie auch Mitglied der Kunstkommission der Stadt Winterthur.

HTML Comment Box is loading comments...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Kulturpolitik

Kommt vor in diesen Interessen

  • Kulturförderung
  • Nachricht

Werbung

«Debüts. Der erste Roman»

Alle Beiträge zum Literatur-November.

Geschenktipp N°1

Bücherpaket Tanja Kummer

Geschenktipp N°3

CD-Päckli David Lang

Geschenktipp N°4

Horst Klub Fan-Paket

Geschenktipp N°2

Maskenset sandbreite modedesign

30 exklusive Geschenktipps

Schenke aussergewöhnlich. Unterstütze lokal.

Ausschreibungen

Ähnliche Beiträge

Kulturpolitik

250’000 Franken für Recherche

Das Recherche-Stipendium der Kulturstiftung ist so beliebt, dass es 2021 erneut ausgeschrieben wird und sogar leicht erhöht wird. Der Regierungsrat hat jetzt die Mittel dafür frei gegeben. mehr

Kulturpolitik

Rettet die Literaturkritik!

Warum wir einen Preis für Rezensionen brauchen. Und warum Kultur auf qualitative Kritik und Kulturjournalismus nicht verzichten kann. Ein Plädoyer. mehr

Kulturpolitik

Gesucht: Der Bauplan für ein Museum

Eine Podiumsdiskussion in Arbon zeigt, dass der Weg zu einem neuen kantonalen Historischen Museum in der Bodenseestadt kein Spaziergang wird. Sondern eher ein jahrelanger Marathon. mehr