Unsere Tipps der Woche

Unsere Tipps der Woche

Neustart in Sicht: Ausstellung «Thurgauer Köpfe» eröffnet, die Kinos sperren auf und die Open-Air-Theater-Saison ist gerettet

Grosse Dinge stehen bevor

Am Wochenende öffnet endlich die lange geplante Ausstellung „Thurgauer Köpfe“ in den kantonalen Museen. Eigentlich war die Vernissage für Ende April geplant, aber die Corona-Pandemie machte dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung. Nun gibt es zwar keine grosse Eröffnungsfeier, aber die Ausstellungen sind ab Samstag zugänglich.

Jedes Museum hat seinen eigenen Zugang zum Thema gewählt. Dass die Zusammenarbeit aller Museen in den vergangenen Monaten nicht immer einfach war, das hatten Hannes Geisser (Direktor Naturmuseum Thurgau) und Urs Leuzinger (Leiter Museum für Archäologie) zuletzt offen beschrieben. Jetzt kann jeder Besucher selbst an den Inhalten der Ausstellung bemessen, ob sich der Aufwand gelohnt hat.

Auch die Kinos und Theater kehren zurück

Zurück auf den Weg in einen neuen Alltag machen sich ab Samstag auch die Kinos und Theater im Kanton. Wie unterschiedlich die verschiedenen Einrichtungen mit der neuen Lage umgehen, haben wir hier in einem Beitrag zusammengefasst. Darin geht es am Rande auch um die Open-Air-Theater in der Region. Die gute Nachricht dazu lautet: Sowohl das See-Burgtheater in Kreuzlingen als auch die Schlossfestspiele Hagenwil sollen stattfinden.

Derweil drängt sich inzwischen eine andere Frage in den Vordergrund: Wie geht es mit dem Kulturleben nach Corona weiter? Drohen politische Sparprogramme nach der Pandemie die Lage der ohnehin angeschlagenen Branche weiter zu verschärfen? Oder gibt es endlich so etwas wie ein kleines bisschen Hoffnung am Horizont? Darum geht es in der neuen Ausgabe meiner Kolumne „Die Dinge der Woche“.

Entscheidung bei den Museen steht an

Apropos Hoffnung: Für Donnerstag hat der Kanton zu einer Medienkonferenz geladen. Der Titel: „Zukunft der Museen im Kanton Thurgau“. Was sich dahinter verbirgt, bleibt in der Einladung zwar vage. Es liegt allerdings nahe, dass es dabei vor allem um die Sanierungs- und Erweiterungsprojekte am Kunstmuseum Thurgau und dem Historischen Museum Thurgau gehen wird.

Die grosse Frage ist: Gelingt es dem Kanton die jahrelangen Debatten um beide Projekte mit klugen Entscheidungen zu beenden? Falls ja, könnte dieser 4. Juni 2020 ein ziemlich guter Tag für den Thurgau werden. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Herzlichst,
Michael Lünstroth

 

Hinweis: Hier geht es zur Webversion mit den aktuellen Magazin-Beiträgen und einer Auswahl von Agenda-Tipps. Schon bald auch auf deinem Mobile und Tablet gut lesbar im responsive Design.

Unsere Tipps der Woche

Themen, Termine und Menschen,
die zu reden geben.
Wöchentlich in Ihrer Mailbox.
Ein kostenloser Service von thurgaukultur.ch.

Jetzt abonnieren

 

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Kolumne

Kommt vor in diesen Interessen

  • Vorschau
  • Unsere Tipps der Woche

Werbung

«Debüts. Der erste Roman»

Alle Beiträge zum Literatur-November.

Agenda

Tipps & Tricks für Veranstalter

Aktuelle Führungen

auf einen Blick!

exklusiv, kreativ, lokal

unsere #Geschenktipps für Gross & Klein

Ausschreibungen

Dazugehörige Veranstaltungen

Musik

Make Some Room・ClubCultureCH

Online-/Streaming-Angebot

Kulturplatz-Einträge

Kulturorte, Veranstaltende

Historisches Museum Thurgau

8500 Frauenfeld

Kulturorte, KulturStreams, Veranstaltende

Kunstmuseum Thurgau

8532 Warth

Ähnliche Beiträge

Kolumne

Unsere Tipps der Woche

Mehr Mut tut gut: Warum Kulturpolitik mehr Courage braucht und wo Live-Kultur schon wieder regelmässig stattfindet. mehr

Kolumne

Unsere Tipps der Woche

Die Buchstaben sind gelegt: Was die Museums-Entscheidungen für BesucherInnen und die betroffenen Häuser bedeuten. mehr

Kolumne

In Gedanken ganz bei mir

Denkt jeder an sich, ist an jeden gedacht. Dieses Motto scheint bei den kantonalen Museen noch zu gelten. Oder wie kann man es erklären, dass zwei Museen zeitgleich zu zwei Medienkonferenzen laden? mehr