Mo. 11.11.2019
Bitte klicken Sie hier, falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird.
Newsletter vom                            Mo. 11.11.2019

Tipps der Woche: 11. bis 17. November 2019

träumen wir mal kurz ein bisschen zusammen: Stellen Sie sich vor, Sie bekämen unverhofft 127 Millionen Franken. Ich vermute mal, es würde nicht lange dauern und Sie hätten schon ein paar Ideen, was Sie mit dem Geld anstellen würden, oder? Nun, beim Kanton Thurgau geht das nicht ganz so schnell. Seit inzwischen fünf Jahren sitzt die Regierung auf 127 Millionen Franken und weiss nicht so recht, was damit tun. Das Geld stammt aus dem Börsengang der Thurgauer Kantonalbank

Und schlummert derweil auf irgendwelchen Konten. Weil die Politik nach dem Verkauf der TKB-Anteile zunächst ein fünfjähriges Ausgabemoratorium beschloss. Vielleicht in der Hoffnung darauf, dass eine gute Idee für so viel Geld schon irgendwann aufkommen würde. Als aber vor Ablauf dieser fünf Jahren sich immer noch nichts abzeichnete, verlängerte man den Stillstand einfach bis Ende 2021. Eigentlich verrückt: In Zeiten, in denen die öffentliche Hand oft klagt, es fehle ihr an finanziellen Mitteln zu politischer Gestaltung, sperrt der Kanton 127 Millionen Mittel erstmal weg. 

Die grosse Frage: Was würden Sie mit 127 Millionen machen?

Kann man machen. Aber es gibt doch sicher ein paar schlaue Ideen da draussen, was man mit dem Geld Gutes für den Kanton tun könnte. Wir haben in unserer Kolumne «Die Dinge der Woche» ein paar Sachen aufgeschrieben, die uns einfallen würden. Und jetzt sind Sie dran: Was würden Sie mit 127 Millionen Franken tun? Twittern Sie unter dem Hashtag #127millionen. Kommentieren Sie unseren Beitrag auf www.thurgaukultur.ch oder schreiben Sie mir eine Mail: michael.luenstroth@thurgaukultur.ch  Die besten Ideen wollen wir sammeln und veröffentlichen. Vielleicht können wir ja alle zusammen den Regierungsrat ein bisschen inspirieren.

Kommen Sie gut durch die neue Woche!

Herzlichst,

Ihr Michael Lünstroth 

P.S.: Und lesen Sie bitte Markus Schärs aufwändige und extrem lesenswerte Suche nach Spuren von Weinfelden im Werk von Peter Stamm. Der Text verrät einem viel über das manchmal schwierige Verhältnis eines Autors zu seiner Heimatstadt.

MAGAZIN

180'000 Franken für Ausstellung «Thurgauer Köpfe» KULTURPOLITIK
180'000 Franken für Ausstellung «Thurgauer Köpfe»

Die kantonalen Museen planen für 2020 eine grosse gemeinsame Ausstellung. Unter dem Titel «Thurgauer Köpfe» will man dem Wesen des Kantons auf den Grund gehen. Dafür gibt es jetzt zusätzliches Geld.  mehr

 
Freudentage für Sebastian Stadler KUNST
Freudentage für Sebastian Stadler

Am 15.November erhält Fotograf Sebastian Stadler den Manor Kunstpreis St. Gallen. Ein paar Tage später bekommt der aus dem Thurgau stammende Künstler auch einen Förderpreis der Stadt Wil.  mehr

 
Wünsch Dir was DIE DINGE DER WOCHE
Wünsch Dir was

Der Kanton Thurgau sitzt seit dem Börsengang der Thurgauer Kantonalbank vor 5 Jahren auf 127 Millionen Franken und weiss nicht so recht, was damit tun. Wir hätten da ein paar Ideen.  mehr

 
Preis für Grenzsprengungen MUSIK
Preis für Grenzsprengungen

Mit Simone Keller und Irina Ungureanu wurden zwei aus dem Thurgau stammende Musikerinnen von der Internationalen Bodenseekonferenz ausgezeichnet.  mehr

 
Kultur aus dem Keller BÜHNE
Kultur aus dem Keller

Der Kultur-Keller Stettfurt ist bereits in seiner 15. Saison. Dass dieser Kulturort so erfolgreich ist, hat mit der ansprechenden Programmauswahl, aber auch mit der intimen Kelleratmosphäre zu tun.  mehr

 
Die Wahrheit des Klangs MUSIK
Die Wahrheit des Klangs

Der in Frauenfeld aufgewachsene Sopranistin Irina Ungureanu geht es immer um Ehrlichkeit in der Stimme. Für ihr künstlerisches Schaffen ist sie jetzt mit einem Förderpreis ausgezeichnet worden.   mehr

 
Gewinnspiel VERLOSUNG
Gewinnspiel

Wir verlosen 2x2 Tickets für die #letsmuseeum-Tour durchs historische Museum Frauenfeld am 30.11.19.  mehr

 
Wie Peter Stamm sein Weinfelden sieht LITERATUR
Wie Peter Stamm sein Weinfelden sieht

Der Autor floh aus dem Ort, an dem er aufgewachsen war. Aber in seinen Büchern kehrt er immer wieder dahin zurück. Ein Gang durch sein Werk zeigt: Peter Stamm hat aus Weinfelden Weltliteratur gemacht.  mehr

 
Ey, Mittelalter! WISSEN
Ey, Mittelalter!

Nahbar, direkt und ein bisschen aufdringlich: Die neue Führung „what the frauenfeld?“ durch das Historische Museum Thurgau ist anders als man das aus Museen üblicherweise kennt. Und das ist gut so.  mehr

 
«Wir verkaufen Journalismus» WISSEN
«Wir verkaufen Journalismus»

Wie finanziert man heute unabhängigen Journalismus? Die Wiener Wochenzeitung „Falter“ hat einen Weg gefunden. Teil 2 des Interviews mit Falter-Chefredaktor Florian Klenk.  mehr

 
Heldenzeit BÜHNE
Heldenzeit

Mit der irischen Komödie «Der Held der westlichen Welt» bringt die Theaterwerkstatt Gleis 5 in Frauenfeld ein Stück auf die Bühne, das gleichsam lustig wie auch tiefgründig sein will.  mehr

 


Weiterempfehlen
Newsletter abmelden

 

© 2009-2019 +++ 10 Jahre +++
www.thurgaukultur.ch
Das Kulturportal mit Magazin, Agenda und Informationen über das Kulturschaffen im Kanton Thurgau.
thurgau kultur ag / Schweiz / Impressum

Partner: Kulturamt, Kulturstiftung, Kantonale Museen, arttv, guidle, Thurgau Tourismus
powered by Kaden & Partner und nuun