Mo.  7.10.2019
Bitte klicken Sie hier, falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird.
Newsletter vom                            Mo.  7.10.2019

Tipps der Woche: 7. bis 20. Oktober 2019

der Thurgau scheint gerade so etwas wie einen Lauf beim Schweizer Buchpreis zu haben. Im vergangenen Jahr erhielt der aus Weinfelden stammende Schriftsteller Peter Stamm die Trophäe, in diesem Jahr ist mit der in Altishausen oberhalb des Bodensees aufgewachsenen Autorin Tabea Steiner erneut eine Thurgauerin im Rennen. Während man Peter Stamm damals niemandem mehr vorstellen musste, ist das bei Tabea Steiner ein bisschen anders. 

Sie ist direkt mit ihrem Debütroman „Balg“, die Geschichte einer verkorksten Kindheit in einem seltsamen Dorf, auf der Shortlist des Schweizer Buchpreises gelandet. „Ich bin sehr glücklich darüber“, sagt die 38-Jährige kurz nach der Bekanntgabe der Nominierung gegenüber thurgaukultur.ch Wir haben diese Nominierung zum Anlass genommen, nochmal genauer auf das Werk und das Schaffen von Tabea Steiner zu schauen. 

In einem ausführlichen Porträt stellen wir Ihnen die Autorin jetzt vor. Ob sie am Ende den Schweizer Buchpreis tatsächlich bekommt, entscheidet sich erst am 10. November. Wenn Sie sich vorher noch selbst ein Bild von der Schriftstellerin machen wollen: Tabea Steiner liest am 24. Oktober im Bodmanhaus in Gottlieben, das ab sofort übrigens unter dem Namen „Literaturhaus Thurgau“ firmiert. 

Warum es ein Label für faire Bezahlung in der Kultur braucht

Wenn man als Zuschauer eine Kulturveranstaltung besucht, erfreut man sich im Idealfall an dem, was auf der Bühne dargeboten wird. Unter welchen Bedingungen künstlerische Werke entstehen, bekommt das Publikum in den seltensten Fällen mit. Die Wahrheit ist: Oft sind die Gagen mässig, viele Künstlerinnen und Künstler arbeiten in prekären Verhältnissen. 

Dazu kommt: Wer als Künstler nicht zu den Superstars seiner Szene gehört, muss sein Honorar immer wieder neu verhandeln. Das führt zu Unsicherheit und Ungerechtigkeit. Ein Label für faire Bezahlung in der Kultur könnte das ändern, findet der Romanshorner Musiker und Veranstalter Christian Brühwiler. Eine bedenkenswerte Idee, wie wir glauben. Auch deshalb haben wir ihr die aktuelle Ausgabe unserer Kolumne „Die Dinge der Woche“ gewidmet. Ich freue mich, wenn Sie mir Ihre Meinung zu dem Thema sagen: Entweder als Kommentar unter dem Artikel oder in einer E-Mail direkt an mich: michael.luenstroth@thurgaukultur.ch Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Starten Sie gut in die neue Woche!

Herzlichst,

Ihr Michael Lünstroth

P.S.: Ferienbedingt erscheint der nächste Newsletter am 21. Oktober!

MAGAZIN

Artgerecht DIE DINGE DER WOCHE
Artgerecht

Wer als Künstler nicht zu den Stars seiner Szene gehört, muss sein Honorar immer wieder neu verhandeln. Das führt zu Unsicherheit und Ungerechtigkeit. Ein Label für faire Bezahlung könnte das ändern.  mehr

 
Gipfelstürmerinnen WISSEN
Gipfelstürmerinnen

Frauen als Bergführerinnen? Das galt in der Bergwelt lange als Unding. Zu Unrecht wie der bemerkenswerte Porträtband „Himmelwärts“ von Daniela Schwegler zeigt.  mehr

 
Bewerbung bis Ende Januar 2020 möglich KULTURPOLITIK
Bewerbung bis Ende Januar 2020 möglich

Einmal im Jahr vergibt der Kanton Förderbeiträge an Kulturschaffende. Ab sofort können sich Künstlerinnen und Künstler für die mit jeweils 25'000 Franken dotierten Beiträge bewerben.  mehr

 
Schrei nach Liebe LITERATUR
Schrei nach Liebe

Tabea Steiner ist in einem Dorf im Thurgau aufgewachsen. Die Autorin weiss, wie es sich anfühlt, ausgeschlossen zu werden. Mit ihrem Debütroman „Balg“ ist sie für den Schweizer Buchpreis nominiert.  mehr

 
Kindergeschichten als Überraschung BÜHNE
Kindergeschichten als Überraschung

Das Theater Bilitz will den Herbst noch ein bisschen bunter machen: „Geschichten-Herbst“ ist eine kleine neue Reihe, die die Tradition des Geschichten-Erzählens aufleben lässt.  mehr

 
AGENDA TIPPS   Weitere Termine finden Sie in unserer Agenda

Affenallerlei AUSSTELLUNG
Affenallerlei

Matthias Holländer, Heike Endemann, Simon Dittrich und Johannes Dörflinger haben sich von den Affen inspirieren lassen.  mehr
bis Sa 14.12.2019
Kunstgrenze Galerie, Konstanz

 
Richard Tisserand・réflexions SPECIAL AUSSTELLUNG
Richard Tisserand・réflexions

Neueste Hinterglasarbeiten und Tapisserie.  mehr
So. 19.1.2020    11.00 - 13.00 Uhr
Museum kunst + wissen, Diessenhofen

 


Weiterempfehlen
Newsletter abmelden

 

© 2009-2019 +++ 10 Jahre +++
www.thurgaukultur.ch
Das Kulturportal mit Magazin, Agenda und Informationen über das Kulturschaffen im Kanton Thurgau.
thurgau kultur ag / Schweiz / Impressum

Partner: Kulturamt, Kulturstiftung, Kantonale Museen, arttv, guidle, Thurgau Tourismus
powered by Kaden & Partner und nuun