Do.  4.6.2020
Bitte klicken Sie hier, falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird.
Newsletter vom Do.  4.6.2020

Neustart in Sicht: Ausstellung «Thurgauer Köpfe» eröffnet, die Kinos sperren auf und die Open-Air-Theater-Saison ist gerettet

grosse Dinge stehen bevor: Am Wochenende öffnet endlich die lange geplante Ausstellung „Thurgauer Köpfe“ in den kantonalen Museen. Eigentlich war die Vernissage für Ende April geplant, aber die Corona-Pandemie machte dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung. Nun gibt es zwar keine grosse Eröffnungsfeier, aber die Ausstellungen sind ab Samstag zugänglich.

Jedes Museum hat seinen eigenen Zugang zum Thema gewählt. Dass die Zusammenarbeit aller Museen in den vergangenen Monaten nicht immer einfach war, das hatten Hannes Geisser (Direktor Naturmuseum Thurgau) und Urs Leuzinger (Leiter Museum für Archäologie) zuletzt offen beschrieben. Jetzt kann jeder Besucher selbst an den Inhalten der Ausstellung bemessen, ob sich der Aufwand gelohnt hat.

Auch die Kinos und Theater kehren zurück

Zurück auf den Weg in einen neuen Alltag machen sich ab Samstag auch die Kinos und Theater im Kanton. Wie unterschiedlich die verschiedenen Einrichtungen mit der neuen Lage umgehen, haben wir hier in einem Beitrag zusammengefasst. Darin geht es am Rande auch um die Open-Air-Theater in der Region. Die gute Nachricht dazu lautet: Sowohl das See-Burgtheater in Kreuzlingen als auch die Schlossfestspiele Hagenwil sollen stattfinden.

Derweil drängt sich inzwischen eine andere Frage in den Vordergrund: Wie geht es mit dem Kulturleben nach Corona weiter? Drohen politische Sparprogramme nach der Pandemie die Lage der ohnehin angeschlagenen Branche weiter zu verschärfen? Oder gibt es endlich so etwas wie ein kleines bisschen Hoffnung am Horizont? Darum geht es in der neuen Ausgabe meiner Kolumne „Die Dinge der Woche“.

Entscheidung bei den Museen steht an

Apropos Hoffnung: Für Donnerstag hat der Kanton zu einer Medienkonferenz geladen. Der Titel: „Zukunft der Museen im Kanton Thurgau“. Was sich dahinter verbirgt, bleibt in der Einladung zwar vage. Es liegt allerdings nahe, dass es dabei vor allem um die Sanierungs- und Erweiterungsprojekte am Kunstmuseum Thurgau und dem Historischen Museum Thurgau gehen wird.

Die grosse Frage ist: Gelingt es dem Kanton die jahrelangen Debatten um beide Projekte mit klugen Entscheidungen zu beenden? Falls ja, könnte dieser 4. Juni 2020 ein ziemlich guter Tag für den Thurgau werden. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Herzlichst,

Michael Lünstroth

MAGAZIN

Tief im Westen MUSIK
Tief im Westen

Wer hätte gedacht, dass die Ostschweiz so viel Western in sich hat? Der Hauptwiler Musiker Southbound Steve sorgt für gute Stimmung bei seinem Online-Konzert für unsere Aktion #deinebühne  mehr

 
Von Grenzen und Liebe LITERATUR
Von Grenzen und Liebe

Der tschechisch-stämmige Autor Adolf Jens Koemeda aus Ermatingen verquickt in einem neuesten Buch eine Liebesgeschichte mit dem Gründungsmythos der Tschechoslowakei.  mehr

 
Auf der Suche nach Sinn LITERATUR
Auf der Suche nach Sinn

«Klippenflieger» ist eine Sammlung von Erzählungen über Menschen, die auf der Suche nach Verstehen, Sinn oder Liebe sind. Autorin Margit Koemeda liest daraus bei unseren Quarantäne-Lesungen.  mehr

 
Kommt das dicke Ende erst noch? DIE DINGE DER WOCHE
Kommt das dicke Ende erst noch?

Viele Kulturschaffende ächzen unter der Corona-Krise. Dass es danach besser wird, ist längst noch nicht ausgemacht. Denn: Neue Sparprogramme könnten auch die Kultur treffen.  mehr

 
Hereinspaziert! FILM
Hereinspaziert!

Kinos und Theater dürfen ab 6. Juni wieder öffnen. Eigentlich. Warum die Thurgauer Häuser damit sehr unterschiedlich umgehen. Eine Übersicht.  mehr

 
Spagat zwischen zwei Welten BÜHNE
Spagat zwischen zwei Welten

Die Tänzerin Rahel Zoë Buschor lebt in Seoul und Sulgen. Die südkoreanische Hauptstadt und das thurgauische Dorf könnten gegensätzlicher nicht sein. Teil 2 der Porträtserie zu den Förderbeiträgen.  mehr

 
«Literatur kann uns Hoffnung geben» LITERATUR
«Literatur kann uns Hoffnung geben»

Die Autorin und Philosophin Julia Langkau erhält in diesem Jahr als eine von sechs KünstlerInnen einen Förderpreis des Kantons Thurgau. Ein Gespräch über die Wirkung von Literatur.  mehr

 
Neuer Erzählband von Peter Stamm LITERATUR
Neuer Erzählband von Peter Stamm

Für das Buch „Wenn es dunkel wird“ hat der aus Weinfelden stammende Autor elf neue Geschichten geschrieben. Sie erscheinen Ende September im Fischerverlag.  mehr

 
Über Frauen LITERATUR
Über Frauen

Eigentlich wäre die St. Galler Autorin Laura Vogt dieses Frühjahr mit ihrem Roman «Was uns betrifft» auf Lesetour gewesen. Dann kam Corona. Jetzt stellt sie ihn bei unseren Quarantäne-Lesungen vor.  mehr

 
Die 10 meist besuchten Museen des Kantons KULTURPOLITIK
Die 10 meist besuchten Museen des Kantons

Welches sind die beliebtesten Museen des Kantons? Und gibt es so etwas wie ein Museums-Zentrum im Thurgau? Aktuelle Zahlen zeigen einen interessanten Trend.  mehr

 
Geschichte als Lebenswelt WISSEN
Geschichte als Lebenswelt

Von Hölderlin in Hauptwil bis zur Serverfarm in Diessenhofen: Der Thurgauer Historiker Stefan Keller hat eine Geschichte der Arbeit geschrieben.  mehr

 
AGENDA TIPPS   Weitere Termine finden Sie in unserer Agenda

Sonderausstellung・Thurgauer Köpfe KUNST
Sonderausstellung・Thurgauer Köpfe

Der Kanton Thurgau zeigt sich mit der Ausstellung «Thurgauer Köpfe» im Spiegel seiner BewohnerInnen auf unkonventionelle Art und Weise.  mehr
bis So 18.10.2020
Diverse Veranstaltungsorte, Thurgau

 
Make Some Room・ClubCultureCH MUSIK
Make Some Room・ClubCultureCH

131 Acts* – über 150 Künstler*innen - haben in Corona-Zeiten Musik bereitgestellt. Electronic Relief in Switzerland» macht Club-Musik für alle zugängl  mehr
Online-/Streaming-Angebot

 


Weiterempfehlen
Newsletter abmelden

 

© 2009-2020
www.thurgaukultur.ch
Das Kulturportal mit Magazin, Agenda und Informationen über das Kulturschaffen im Kanton Thurgau.
thurgau kultur ag / Schweiz / Impressum

Partner: Kulturamt, Kulturstiftung, Kantonale Museen, arttv, guidle, Thurgau Tourismus
powered by Kaden & Partner und nuun