THEATER

17.08.2017

Freilich Freilicht

Mit «Der schwarze Kuss» setzt die Sommerproduktion der Theaterwerkstatt Gleis 5 aus Frauenfeld einen verbesserungswürdigen Akzent in die Thurgauer Kulturlandschaft der heissen Monate. mehr

AUSSTELLUNG

19.07.2017

Voll in den Bauch

Die Galerie The View in Salenstein ist bekannt für ihre spektakulären Ausstellungsorte. Die Sommerausstellung mit Teresa Diehl übertrifft nun alles, was bisher dort zu sehen war mehr

THEATER・1 KOMMENTAR

17.07.2017

Lustig und verlustig

Das See-Burgtheater Kreuzlingen spielt "Kasimir und Karoline" in diesem Sommer. Die Inszenierung gerät zu einem obskuren Spagat zwischen einnehmend und reisserisch, findet János Stefan Buchwardt. mehr

LITERATUR・1 KOMMENTAR

15.06.2017

Absurd nah am Leben

In der Edition Signathur ist ein bemerkenswertes Buch mit Texten von Schizophrenen erschienen. Mal philosophisch, mal wirr, aber immer sehr menschlich, findet Sascha Erni in seiner Rezension mehr

AUSSTELLUNG

29.05.2017

Das nicht so dunkle Mittelalter

Im Kreuzlinger Museum Rosenegg ergänzt eine kleine Sonderausstellung zum Alltag der Frauen die Schau zum ländlichen Leben im späten Mittelalter. Besucher können einige Vorurteile revidieren. mehr

AUSSTELLUNG

16.05.2017

Geschichten aus Stoff

Ein 500 Jahre alter Wandteppich ist das Prunkstück der aktuellen Ausstellung des Historischen Museum Bischofszell. Längst nicht alle Rätsel um ihn sind gelöst mehr

THEATER

08.05.2017

Pfannkuchen sind wichtig

Hässlich und traurig? Keine gute Idee, findet die Theaterwerkstatt Gleis 5 und beweist mit „Die fürchterlichen Fünf" nach dem Kinderbuch von Wolf Erlbruch, dass immer etwas geht. mehr

KABARETT

08.05.2017

Tragik des modernen Mannes

Alfred Dorfer beherrscht die Kunst, sich furchtbar über allerhand aufzuregen und dabei lustig zu sein. Das KIK-Festival brachte den Kabarettisten jetzt ins Kreuzlinger Theater an der Grenze. mehr

THEATER・2 KOMMENTARE

23.04.2017

Im Schongang

Am Freitagabend feierte "Annas Briefe", die neue Inszenierung des Jungen Theater Thurgau, Premiere. Die wahre Leistung des Projektes liegt jenseits der Bühne. mehr

DIE DINGE DER WOCHE

24.04.2017

Wozu Kritik?

Der Kritik geht es nicht gut. Alle wollen sie, aber nur in Bezug auf andere. Dabei war dieses Konzept eigentlich nie als Einbahnstrasse gedacht. Eine kleine Erinnerungshilfe mehr

Anzeigen