Mo. 21.9.2020
Bitte klicken Sie hier, falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird.
Newsletter vom Mo. 21.9.2020

Die Liebe einer Literatur-Göttin und was sonst noch wichtig wird im Thurgauer Kulturleben in dieser Woche

heute mal was Schönes: Sibylle Berg, die in Zürich lebende Literatur-Göttin, lässt grüssen! (siehe Bild oben). Und das kam so: Berg, Schweizer Buchpreisträgerin 2019 für ihren furiosen Roman „GRM“, hat sich am Samstag auf Twitter mal wieder aufgeregt. Twitter, das muss man wissen, ist gewissermassen Bergs Zweitwohnsitz. Sie tweetet viel. Sehr viel.

Am Samstag klagte die Gewinnerin des Schweizer Grand Prix Literatur 2020: „Ausser in der Wochenzeitung findet Kultur in den Medien nicht mehr statt, weil unwichtig. Lass mal lieber den 10. Chefredakteur gut bezahlen, Mitarbeiter entlassen & einsparen.“ Als ich das las, antwortete ich prompt, sie solle doch mal in den Thurgau schauen: „Für einmal haben wir es besser. Hier gibt es uns. #thurgaukultur Ein digitales Kulturmagazin. Öffentlich gefördert und trotzdem unabhängig“. Dazu verlinkte ich um 17:10 Uhr einen Text über unser Redaktionsstatut.

Die Antwort liess nicht lange auf sich warten: Um 17:25 schrieb Sibylle Berg „liebe ins thurgau!“ an ihre 117’202 Follower. Seitdem ist klar: Besser wird es 2020 für mich nicht mehr. Was könnte die Liebe einer Literatur-Ikone auch toppen? ;-)

Was sonst noch wichtig war in der vergangenen Woche im Thurgauer Kulturleben und wichtig wird in dieser Woche stellen wir Dir im heutigen Newsletter vor. Viel Vergnügen!

Herzlichst,

Michael Lünstroth

MAGAZIN

Schubert mit Mundschutz MUSIK
Schubert mit Mundschutz

Die Corona-Kunstpause für das Jugendorchester Thurgau ist vorbei. Zum Glück. Die aktuellen Konzerte zeigen wieder einmal, wie gut dieses Orchester inzwischen ist. Ein 15-Jähriger ragt dabei heraus.  mehr

 
Kanton sieht Veranstalter in der Pflicht WISSEN
Kanton sieht Veranstalter in der Pflicht

Der Anstieg der Covid-19-Fallzahlen sorgt für Anspannung in der Politik. Jetzt fordert der Regierungsrat mehr Disziplin bei den Schutzkonzepten - von Veranstaltern und Publikum.  mehr

 
Gegen alle Widerstände DIE DINGE DER WOCHE
Gegen alle Widerstände

Zwei neue Räume und ganz viel Willenskraft: Das Kreuzlinger Kulturzentrum Kult-X wächst trotz der Zögerlichkeit der Stadt weiter. Eine bemerkenswerte Leistung.  mehr

 
Mit vereinten Kräften KULTURPOLITIK
Mit vereinten Kräften

Seit ein paar Monaten ist Jean Grädel Präsident des Trägervereins des Kreuzlinger Kulturzentrums Kult-X. Seine Erfahrung als Kultur-Ermöglicher soll dem Projekt zum Durchbruch verhelfen.  mehr

 
Auf den Spuren eines Schiffsunglücks WISSEN
Auf den Spuren eines Schiffsunglücks

Das Seemuseum Kreuzlingen geht neue Wege. In einem beeindruckenden Vermittlungsformat kann man jetzt die Geschichte um das gesunkene Dampfschiff «Jura» neu entdecken - in einem digitalen Tauchgang.  mehr

 
Zukunftsfragen KUNST
Zukunftsfragen

Wie finanziert man heute eigentlich noch einen Kunstverein? Der Kunstverein Frauenfeld sucht nach neuen Wegen und denkt auch darüber nach, Teile der eigene Kunstsammlung zu verkaufen.  mehr

 
AGENDA TIPPS   Weitere Termine finden Sie in unserer Agenda

«Novecento. Die Legende vom Ozeanpianisten» BÜHNE
«Novecento. Die Legende vom Ozeanpianisten»

Ein Monolog mit Giuseppe Spina (Schauspiel) und Benjamin Engeli (Klavier).  mehr
bis So 8.11.2020
Theaterwerkstatt Gleis 5, Frauenfeld

 


Weiterempfehlen
Newsletter abmelden

 

© 2009-2020
www.thurgaukultur.ch
Das Kulturportal mit Magazin, Agenda und Informationen über das Kulturschaffen im Kanton Thurgau.
thurgau kultur ag / Schweiz / Impressum

Partner: Kulturamt, Kulturstiftung, Kantonale Museen, arttv, guidle, Thurgau Tourismus
powered by Kaden & Partner und nuun