Seite vorlesen

Tarot Festival: Ausstellung

Tarot Festival: Ausstellung
Die Kunstgrenze Galerie verwandelt sich in einen "Tarot Tempel" und die beiden Tarot Bilderzyklen von Johannes Dörflinger laden ein zur Meditation.

Kulturgut Tarot: Ein lebendiger Überblick über die 600-jährige Geschichte.

Tarot, ein geselliges Kartenspiel oder Wahrsagekarten? Beides und vieles mehr. Als Werkzeug dient Tarot in erster Linie der Selbsterkenntnis; allein oder in der Gruppe, bei Online Readings oder in der tiefenpsychologischen Praxis. 

Tarot ist mystisch und magisch zu gleich. Die einzelnen Karten sagen mehr als tausend Worte. Das Symbolische im Bild ist unausgesprochen! Es wirkt als Mittler zwischen der erkennbaren Realität und dem mystischen, unsichtbaren Reich der Philosophie, der Religion und der Magie. Beim aufmerksamen Betrachten wirken die Karten vom bewusst Verständlichen bis hin zum Unbewussten. 

Tarot ist «en vogue». Bei Dior lässt sich Modeschöpferin Maria Grazia Chiuri vom Visconti Tarot der Renaissance inspirieren und kreiert für ihre faszinierende Modekollektion auch einen Film, basierend auf Italo Calvino’s Roman «Das Schloss darin sich Schicksaale kreuzen». 

Tarot boomt. Fast monatlich erscheinen neu gestaltete Tarot Decks. Und auch alte Tarotkarten, die sich weltweit in den Museen befinden, werden sorgfältig restauriert, ergänzt und wieder neu aufgelegt. Tarot hat nichts von seiner Lebendigkeit verloren. Im Gegenteil. Die Tarot Geschichte wird zurzeit intensiv weitergeschrieben. 

Tarot ist spannend und vielschichtig! Deshalb findet vom 26. April bis 31. Mai 2024 das Tarot Festival statt. Die Kunstgrenze Galerie verwandelt sich in der Zeit in einen gemütlichen «Tarot Tempel». Viele unterschiedlich gestaltete Tarot Decks zeigen die Entwicklung des Tarots. Von der Renaissance bis heute.

In der eigens für die Ausstellung eingerichtete Bibliothek stehen Bücher zur Verfügung, die man am liebsten die ganze Nacht durchblättern möchte. Wer noch mehr über Tarot wissen oder eine Karte ziehen möchte, darf dies in der Galerie gerne ausprobieren.  Und natürlich hängen die beiden Tarot Bilderzyklen von Johannes Dörflinger aus den Jahren 1975 
und 1988 in der Galerie. Eine Einladung zur Meditation. 

Johannes Dörflinger: Von der Inspiration bis zur Kunst. 
Mit Wahrsagekarten hat Johannes Dörflinger nicht so viel am Hut. Er mag das Tarot lieber in seiner ursprünglichen Form. Als Träger alter Weisheiten und menschlicher Sehnsüchte. Er bezieht sich in seiner Kunst auf die italienischen Triumphzüge, welche die Vorstellungen der mittelalterlichen Welt und Szenen aus Antike und Mythologie darstellen. Überliefert sind die Figuren in den ersten Tarotkarten des 15. Jahrhunderts.

In Dörflingers Atelier findet man deshalb vor allem Bücher wie das „Hermetische Museum“ oder ältere Visconti Sforza Tarot Decks. Dörflingers Kunst bezieht sich ausschließlich auf die Symbole der grossen Arkana und die drei Gruppen der Trümpfe: Die Liebe, der Tod, die Ewigkeit. Es sind die Symbole der grossen Arkana und die Fermente, welche das geistige und seelische Leben anregen und auch Johannes Dörflinger inspirieren. In seinem Tarot 75 löst er die Figuren und Trümpfe nahezu auf, verleiht ihnen einen translunaren Status.

Kontakt Veranstalter

Johannes Dörflinger Stiftung
+41 (0)79 197 91 40
hofmann.claudia@icloud.com
www.doerflingerstiftung.org

Veranstaltungsort

Kunstgrenze Galerie
Kreuzlingerstr. 56
78462 Konstanz

Öffnungszeiten

Fr 14.00 bis 18.00 Uhr
Sa 11.00 bis 15.00 Uhr

Preise / Kosten

Eintritt frei

Kommt vor in diesen Sparten

  • Kunst

Kommt vor in diesen Interessen

  • Ausstellung
  • Bildende Kunst
  • Geschichte

Werbung

Hinter den Kulissen von thurgaukultur.ch

Redaktionsleiter Michael Lünstroth spricht im Startist-Podcast von Stephan Militz über seine Arbeit bei thurgaukultur.ch und die Lage der Kultur im Thurgau. Jetzt reinhören!

15 Recherchen für den Thurgau

Infos und Ausschreibung zum neuen Recherchefonds von thurgaukultur.ch

Vernissagen in der Ostschweiz

Mit einem Klick alles auf einen Blick!

Kultur für Klein & Gross #19

Unser Newsletter mit den kulturellen Angeboten für Kinder und Familien im Thurgau und den angrenzenden Regionen bis Anfang Juli 2024.

Club & Party

Mit einem Klick alles auf einen Blick!

Workshops & Kurse

Mit einem Klick alles auf einen Blick!

Führungen

Mit einem Klick alles auf einen Blick!

BAND X OST - Jetzt anmelden!

Der grösste und wichtigste Nachwuchsmusiker:innen-Contest der Ostschweiz und des Fürstentums Liechtenstein geht in die neunzehnte Runde. Anmeldung bis 31. August 2024.

Ähnliche Veranstaltungen

Kunst

Schloss Hauptwil Eröffnungsfeier

Hauptwil, Schloss Hauptwil

Kunst

Baum-Bäume: Ausstellung mit Begleitveranstaltungen

Aadorf, Hänkiturm Aadorf

Führung

Mit Systemen spielen

Kunst

Mit Systemen spielen

Steckborn, Haus zur Glocke