Seite vorlesen

08.11.2018

Deutscher Kleinkunstpreis für Lara Stoll

Deutscher Kleinkunstpreis für Lara Stoll
Ausgezeichnet: Lara Stoll erhält den Förderpreis des Deutschen Kleinkunstpreises 2019 | © Nina-Maria Glah

Schöne Auszeichnung für die aus dem Thurgau stammende Poetry Slammerin Lara Stoll: 2019 erhält sie den Förderpreis des Deutschen Kleinkunstpreises. Das haben die Veranstalter jetzt bekannt gegeben.

2011 erhielt sie den Thurgauer Kulturpreis, jetzt den Förderpreis des Deutschen Kleinkunstpreises: Damit ist Lara Stoll endgültig unter die Besten ihrer Zukunft angekommen. Der Deutsche Kleinkunstpreis zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen der Szene. In der Begründung zur Preisverleihung heisst es: «Damit zeichnet die Jury eine Slamerin aus, die der Welt mit Sarkasmus begegnet und trotzdem hochempfindlich ist. Der charmante Poetry-Punk aus der Schweiz tobt, schäumt, spricht Kauderwelsch und formuliert messerscharf geschliffene Sätze. Schonungslos sich selbst gegenüber findet Lara Stoll das Politische im Privaten.» Der mit 5000 Euro dotierte Förderpreis wird von der Stadt Mainz gestiftet.

Die Hauptpreisträger 2019 sind Christian Ehring (Sparte Kabarett), Dota (Chanson), sowie das österreichische Duo BlöZinger (Kleinkunst). Die Preisverleihung findet statt am Sonntag, 10. März 2019 um 20 Uhrim Mainzer Forum-Theater unterhaus. Die Preisverleihung wird gesendet von 3sat (SO 17.3.2019 / 20.15 Uhr)

Kommentare werden geladen...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Bühne

Kommt vor in diesen Interessen

  • Nachricht
  • Kleinkunst
  • Spoken Word

Werbung

Hinter den Kulissen von thurgaukultur.ch

Redaktionsleiter Michael Lünstroth spricht im Startist-Podcast von Stephan Militz über seine Arbeit bei thurgaukultur.ch und die Lage der Kultur im Thurgau. Jetzt reinhören!

#Kultursplitter - Agenda-Tipps aus dem Kulturpool

Auswärts unterwegs im April/Mai - kuratierte Agenda-Tipps aus Basel, Bern, Liechtenstein, St.Gallen, Winterthur, Luzern, Zug und dem Aargau.

Kultur für Klein & Gross #20

Unser Newsletter mit den kulturellen Angeboten für Kinder und Familien im Thurgau und den angrenzenden Regionen bis Ende August 2024.

Kongress Kulturjournalismus

Das Ostschweizer Kulturmagazin Saiten stellt am 21. September die Zukunft des Kulturjournalismus ins Zentrum.

igKultur Ost aktuell

Aktuelle Infos aus dem Ostschweizer Kulturuniversum: Stärkung der igKultur Ost – Sektion Thurgau, Kultur und Tourismus, Kulturstammtisch, ...

Ähnliche Beiträge

Bühne

15 Jahre Theaterhaus Thurgau

Vor 15 Jahren haben sich das Theater Bilitz, Theagovia Theater und bühni wyfelde zusammengetan, um eine gemeinsame Spielstätte aufzubauen: das Theaterhaus Thurgau. mehr

Bühne

Das Theaterbureau schliesst

Hans Gysi gibt sein Kleintheater in Märstetten auf. Der 70-Jährige begnügt sich in Zukunft mit einem Büro im Kreuzlinger Apollo. Zum Abschied gibt es ein Fest am 29. September. mehr

Bühne

Abschied von einer grossen Spassmacherin

Als Clownin Illi wurde sie international berühmt, an der Seite von Olli Hauenstein tourte sie durch die Welt. Jetzt ist Ilona Szekeres im Alter von 69 Jahren verstorben. mehr