von Anschi Inauen, 15.04.2016

Thurgauer Auftritt erfolgreich eröffnet

Thurgauer Auftritt erfolgreich eröffnet
Martina Hügi und Lara Stoll traten überraschend zusammen als "Trio Logorrhö" auf. | © Caro Gammentaler

Die beiden Slam Poetinnen Martina Hügi und Lara Stoll haben den Thurgauer Auftritt mit ihren gekonnten Wortspielereien eröffnet. Während Martina Hügi gewohnt provokativ auftrat und zu Beginn des Auftrittblocks ein Fläschchen Jägermeister ins Publikum reichte, packte Lara Stoll gar eine Gitarre aus und gab ein herrlich amüsantes Lied zum Besten. Ihre Utopie: Der Thurgau wird bald zum neuen Mekka für Künstler, Szenis und Alternative.

Anschi Inauen

 

Mittlerweile wohnen zwar beide Slam Poetinnen in Winterthur und haben sich als "Thurgauer Flüchtlinge" bestens integriert, ganz so einfach war das aber offenbar nicht. So erzählten die beiden Wortkünstlerinnen in ihrem Team-Text am Schluss von Martina Hügis Auftritt von Mobbing, Sticheleien und einem schwierigen Start im Zürcher Exil. Den bekannten Text, der mit dem Thurgauerlied beginnt, haben die beiden bereits bei "Giacobbo Müller" aufgeführt und wer den Live-Stream verpasst hat kann sich hier einen Eindruck verschaffen.

 

 

Martina Hügi

 

Lara Stoll

 

Fotos: Caro Gammentaler

Illustrationen: Rina Jost

HTML Comment Box is loading comments...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Bühne

Kommt vor in diesen Interessen

  • Spoken Word
  • Kleinkunst

Ist Teil dieses Dossiers

Werbung

Ähnliche Beiträge

Bühne

Der Teufel im Bodysuit

Die österreichische Slam Poetin und Kabarettistin Lisa Eckhart erhält in diesem Jahr den Salzburger Stier. Ihr Auftritt beim Festival „Kabarett in Kreuzlingen“ macht deutlich, warum das so ist. mehr

Bühne

Humor made in Thurgau

Starker Auftakt: Lara Stoll und Martina Hügi eröffneten das diesjährige Festival „Kabarett in Kreuzlingen“ furios. mehr

Bühne

Ketchup, Klima, Comfortzone

Die Arbeit von Lara Stoll ist schräg, verstörend, nonkonform. Und sie kommt damit gut an. Bald bekommt sie den Deutschen Kleinkunstpreis verliehen. Anlass für ein schräges Interview. mehr