von Medienmitteilung, 10.01.2022

Rein ins Rampenlicht

Rein ins Rampenlicht
Grosse Chance für Nachwuchs-Rockmusiker:innen: Beim Festival «Frauenfeld rockt!» können sich Bands jetzt noch bis zum 15. Januar bewerben. | © Canva

Chance für Nachwuchs-Rockbands: Noch bis Samstag läuft die Bewerbungsfrist für „Frauenfeld rockt!“ Den Gewinner:innen winkt ein Gig mit Shakra und Studioaufnahmen. (Lesedauer: 1 Minute)

Die Veranstalter des Wettbewerbs „Frauenfeld rockt!“ bietet Nachwuchs-Rockbands die Gelegenheit auf einen Liveauftritt. Noch bis Samstag, 15. Januar, 24 Uhr, können sich interessierte Bands per E-Mail an info@frauenfeldrockt.ch bewerben. Für die Bewerbung muss folgendes eingereicht werden: Kurzbeschrieb der Band (Beschreibung des Rockstils, Zusammensetzung, Gründungsjahr); MP3 Datei mit Soundprobe; sowie ein Link zu Video auf YouTube, sofern vorhanden.

Einzige Voraussetzung für die Bewerbung: Mindestens eines der Bandmitglieder muss in dem Einzugsgebiet des Medienpartners TOP Medien wohnen. Dazu zählen im Wesentlichen die Kantone Zürich, Thurgau, Schaffhausen und St. Gallen.

Das Publikum darf mitbestimmen

Die insgesamt sechs ausgewählten Bands spielen zunächst am 25. und 26. März 2022 in einem Contest im Eisenwerk gegeneinander. Zwei Siegerbands werden durch das Publikum gewählt, anschliessend dürfen diese beim Finale am 28. Mai 2022 im Casino Frauenfeld um den endgültigen Sieg rocken.

„Auch dort wird das Publikum mitbestimmen, wer gewinnt“, schreiben die Veranstalter. Im Anschluss an die Siegerehrung wird die Schweizer Hardrock-Formation Shakra ein Konzert spielen.

Spielen beim Finale des Wettbewerbs «Frauenfeld rockt!» im Mai 2022: Shakra aus Bern. Bild: Veranstalter

 

Berner Rockband Shakra beschliesst den Wettbewerb

Corona-bedingt ist die Zahl der Plätze im Casino allerdings beschränkt und gemäss aktuellem Stand der Schutzmassnahmen gelangen maximal 300 Eintrittskarten in den Vorverkauf. Der Ticketpreis liegt bei 35 Franken. Daneben gibt es nach Angaben des Veranstalters eine beschränkte Anzahl an Premium-Tickets à 50 Franken zu kaufen, mit denen eine besonders exklusive Sicht auf die Bühne ermöglicht wird. Der Vorverkauf läuft ab sofort via Website https://frauenfeldrockt.ch/

Allen Rockbands, die bei den Contests im Eisenwerk auf der Bühne stehen, wird eine Spesenentschädigung bezahlt. Auf die Siegerband am Finalabend warten attraktive Preise. Neben dem «Frauenfeld ROCKT 2022»-Award erhält sie auch die Möglichkeit, in einem professionellen Musikstudio drei Songs aufzunehmen. Darüber hinaus darf sie beim Mitsommerfest im Juni 2022 in Frauenfeld auf der Bühne beim Konvikt rocken.

Video: So klingen Shakra

 

Wer hinter dem Wettbewerb steht

Organisator von «Frauenfeld ROCKT» ist der gleichnamige Verein, der im Bereich Rockmusik eine Brücke schlagen will zwischen lokalem Schaffen und nationaler/internationaler Reputation. Gleichzeitig wird der hiesigen Rockszene eine Plattform geboten. Der Verein «Frauenfeld ROCKT» ist offen für alle, die Freude an der Rockmusik haben. Von den «jungen Wilden» bis hin zu älteren Semestern. Schliesslich ist die Rockmusik ein Stil, der Generationen verbindet. Der Jahresbeitrag für die Mitgliedschaft im Verein «Frauenfeld ROCKT» kostet 30 Franken und Anmeldungen können via Website (https://frauenfeldrockt.ch/) gemacht werden. Zum Jahresprogramm gehört ein Stammtisch, der jeweils am ersten Montag im Monat ab 19 Uhr stattfindet. In der ersten Jahreshälfte ist der Stammtisch jeweils im Brauhaus Sternen, in der zweiten Jahreshälfte in der Eisenbeiz.

 

 



Kommentare werden geladen...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Musik

Kommt vor in diesen Interessen

  • Ausschreibung
  • Nachricht
  • Pop/Rock/Indie

Werbung

#lieblingsstücke

quer durch den Thurgau

23.2.22: Debattenabend «Bridges over troubled bubbles»

Kann Kultur die gesellschaftliche Spaltung überwinden?

Kulturakteure von A-Z:

jetzt auf dem Kulturplatz entdecken.

Mit Saiten in die Zukunft

Unser Kooperationsprojekt «Minasa» kurz vorgestellt.

Ähnliche Beiträge

Musik

Aufs Weiteste erweitern

Leichtigkeit trifft Ernsthaftigkeit: Das Debütalbum der Frauenfelder Band Gamma Kite ist ziemlich grossartig geworden. mehr

Musik

12 Klänge von Heimat

In dem Projekt „Solos & Sights“ kommen 12 Musiker:innen mit Migrations/Fluchterfahrung zusammen. In Frauenfeld hatte das Projekt von Simone Keller und San Keller jetzt erste öffentliche Begegnungen. mehr

Musik

Pop und Poesie im Schulhaus

Regionalen Kulturschaffenden trotz Pandemie sichere Auftritte ermöglichen - das ist die Idee hinter der Reihe «Störkultur» in Amriswil. Jetzt gastierte das Format im Schulmuseum Mühlebach. mehr