Museum kunst + wissen

Museum kunst + wissen
| © Lucia Angela Cavegn

Das Museum mit seinem markanten Turm ist ein Begegnungsort für Kunst und Kultur und besticht durch seine Lage. Es liegt direkt am Rheinufer und bietet, auf drei Ebenen verteilt, Räumlichkeiten für Ausstellungen und Veranstaltungen, die abwechslungsweise zu den Themenbereichen Kunst, Geschichte und Wissen stattfinden. Zeitgenössische Kunst und thematische Bezüge zur Region spielen bei den Ausstellungskonzepten ebenso eine Rolle wie grenzübergreifende Ansätze und historische Zusammenhänge.

Zudem sind zwei Dauerausstellungen zu besichtigen:

Carl Roesch (1884–1979)
Carl Roesch ist einer der bekanntesten Thurgauer Künstler. Ihm wurden volle 78 Jahre künstlerischen Schaffens geschenkt. Er lebte und arbeitete in Diessenhofen. Von Zürich bis Graubünden und Schaffhausen zeugen viele öffentliche Werke von der ihm zu Lebzeiten entgegen gebrachten Wertschätzung. Eine der umfangreichsten Sammlungen von Werken des Künstlers und seiner Frau Margrit Roesch-Tanner (1880-1969) befindet sich im Museum kunst + wissen. Die Präsentation wird regelmässig verändert, sodass das Schaffen der beiden Künstlerpersönlichkeiten unter wechselnden Blickwinkeln erfasst werden kann. Ihr Atelier befindet sich im Originalzustand und kann auf Anfrage besichtigt werden. Das Atelier wird von der Carl und Margrit Roesch-Stiftung betreut.

Die Rotfarb
«Rotfarb» oder «Türkischrotfärberei» nannte man sowohl das Verfahren zur Herstellung von rot gefärbten Garnen und Tüchern als auch die Produktionsanlagen selbst. Im heute als Museum genutzten Gebäude (erbaut ab 1558) errichteten Mitte des 19. Jahrhunderts Heinrich Hanhart (1784–1854) und Johann Conrad Huber (1788–1871) eine «Rotfarb und Cattundruckerei». Hier wurden «Indiennes» hergestellt: Tücher und Stoffe mit bunt bedruckten Mustern auf rotem Grund. Textilmusterzeichnungen, Stoffe, Druckmodel, Werkzeuge und Fabrikationsberechnungen aus dieser Zeit haben sich erhalten und werden im Museum neu präsentiert. 

Zeitgenössische Kunst direkt am Rheinufer: Nicola Grabiele und Heidy Vital-Enz stellten vor dem Shutdown im Diessenhofener Museum Kunst + Wissen aus. arttv.ch gibt einen Einblick:

 

Kommende Termine

Kunst

Donegel’ Chong: Red│Love│Paisley

Diessenhofen, Museum kunst + wissen

Kunst

Auf Tuchfühlung mit dem Kulturerbe

Diessenhofen, Museum kunst + wissen

Veranstaltungsort:

Museum kunst + wissen
Museumsgasse 11
8253 Diessenhofen

Kontakt:

E-Mail: kultur@diessenhofen.ch
www.diessenhofen.ch

Kontaktperson:

Lucia Angela Cavegn
078 791 40 42
kultur@diessenhofen.ch

Öffnungszeiten:

Fr/Sa/So 14 bis 17 Uhr
Nach Vereinbarung via E-Mail oder Telefon:
kultur@diessenhofen.ch / +41 52 533 11 67

Fehlerhafte, veraltete Daten? Bitte direkt mit dem entsprechenden Kulturakteur Kontakt aufnehmen.

Kommt vor in diesen Kategorien

  • Kulturorte

Kommt vor in diesen Interessen

  • Geschichte
  • Museen
  • Kunstgeschichte
  • Jugendliche
  • Kunst
  • 55+

Werbung

«Das Ding»

Die neue Serie in Kooperation mit muse.tg

#lieblingsstücke

quer durch den Thurgau

Kommentierte Beiträge

Lesen und mitdiskutieren!

Kultur für Klein & Gross #6

Die Kinder- & Familienangebote bis Ende Mai.

Passende Magazin-Beiträge

Wissen

Alles auf Rot

Das Museum Kunst + Wissen in Diessenhofen macht sich zum 60. Jahrestag der Eröffnung ein spezielles Geschenk. Eine Ausstellung, die die Geschichte der Rotfärberei mit zeitgenössischer Kunst verbindet. mehr

Kunst

Kunst im Dialog

Im Museum Kunst + Wissen in Diessenhofen treten Werke des Malers Gian Gianotti und des Holzbildhauers Adrian Bütikofer miteinander in Beziehung. mehr

Kunst

Mensch des Analogen

In Diessenhofen beruft sich einer auf alte Verfahren der Fotografie: Hermann Ritschards grossartige Fotografien im Museum kunst + wissen überzeugen. mehr

Ähnliche Kulturplatz-Einträge

Kulturorte, Veranstaltende

Kulturhaus Obere Stube

8260 Stein am Rhein

Kulturorte

Kutschensammlung

8580 Amriswil