10.01.2019

120 000 Franken für Theater Konstanz

120 000 Franken für Theater Konstanz
Stolzes Schiff: Eine alte Kogge ist das Logo des Theater Konstanz. Passend gewählt, denn auch in schwerer See hat es sich in den vergangenen Jahren als kämpferisch und überlebensfähig gezeigt. | © Michael Lünstroth

Der Regierungsrat des Kantons Thurgau gewährt dem Theater Konstanz einen Beitrag für die Spielzeit 2018/2019. Gemäss dem kantonalen Kulturkonzept ist für die Theaterproduktionen ein jährlicher Unterstützungsbeitrag von 120 000 Franken vorgesehen. Das gab der Regierungsrat in einer Medienmitteilung bekannt.

Die Vorstellungen des Theaters Konstanz gehörten auch für die Bevölkerung des Kantons Thurgau zum kulturellen Grundangebot, heisst es in der Medienmitteilung. Gemäss Schätzungen des Theaters Konstanz kämen rund 13 Prozent der über 100 000 Besucherinnen und Besucher aus der Schweiz, vornehmlich aus dem Thurgau. Da der Kanton kein eigenes Theaterhaus hat, unterstützt er Häuser rund um den Kanton. Neben dem Theater Konstanz wird vor allem das Theater St.Gallen subventioniert: Der Thurgau zahlt aktuell 1,6 Millionen Franken im Jahr, Basis hierfür ist die Zahl von 10,7 Prozent Besucherinnen und Besuchern aus dem Thurgau.

Das Theater Konstanz bietet auch in der Saison 2018/2019 einen vielseitigen und umfangreichen Spielplan. Unter dem Motto «Vom Glück des Stolperns» wird die Frage nach dem Sinn des Stolperns, dem damit verbundenen Hinfallen und Wieder-Aufstehen gestellt. Als Premieren werden unter anderem «Warten auf Godot» von Samuel Beckett, «Der brave Soldat Schweijk» von Jaroslav Hašek oder «Die Hauptstadt» nach einem Roman von Robert Menasse gespielt. Das Theater Konstanz biete sich damit auch als Begegnungsort und Diskussionsforum für die Region an, so die Medienmitteilung des Regierungsrats weiter. (lün)

HTML Comment Box is loading comments...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Kulturpolitik

Kommt vor in diesen Interessen

  • Kulturförderung
  • Nachricht
  • Theater

Werbung

Dazugehörige Veranstaltungen

Wer hat Angst vorm weißen Mann

Konstanz, Spiegelhalle

Ewig Jung

Konstanz, Theater Konstanz

Bühne

Geh'n mer Tauben vergiften im Park

Konstanz, Werkstatt

Draußen vor der Tür

Konstanz, Theater Konstanz

Premiere

Gerron

Gerron

Konstanz, Werkstatt

Premiere

Momentum

Momentum

Konstanz, Theater Konstanz

Ähnliche Beiträge

Kulturpolitik

Wie die Kultur an die Schulen kommen soll

Wer früh mit Kultur in Berührung kommt, lernt sie schneller zu schätzen. Deshalb will der Kanton auch in den kommenden Jahren sein Projekt «Kultur und Schulen Thurgau» weiterführen. mehr

Kulturpolitik

Bauplan für das Museum der Zukunft

Zwei Experten, zwei Meinungen: Sibylle Lichtensteiger und Andreas Rudigier zur Frage, was ein Museum im 21. Jahrhundert leisten sollte mehr

Kulturpolitik

Systemfragen

Wie geht es weiter mit den Musikschulen im Thurgau? Fusionen sind kein Allheilmittel, sagt der Schweizerische Musikpädagogische Verband. Die grösseren Probleme liegen ohnehin woanders. mehr