02.06.2015

Reiseziel „CoSMos Graf“

Reiseziel „CoSMos Graf“
Wo bitte geht es zum "CoSMos Graf"? Folgen Sie den Weltraumtravellern. | © zVg

Mit „CoSMos Graf“ lädt das "Theater Jetzt“ zu einer „intergalaktische Reise“ zum Leben und Schaffen des Ermatinger Künstlers und Pädagogen Urs Graf ein. Premiere der speziellen multimedialen Hommage ist diesen Freitag.

Der heute 72-jährige Maler und Zeichner Urs Graf prägte als Zeichenlehrer am Seminar Kreuzlingen Generationen von Lehrerinnen und Lehrern. Auch als Künstler hat er sich über die Region hinaus einen Namen gemacht. Schon sein Vater Ernst Graf war als Bodenseemaler bekannt. Der Sohn suchte, geprägt von der Stimmung in den 1960er Jahren, mit einem stärkeren gesellschaftlichen Bezug bewusst den Gegenpol in seiner Arbeit.

Für „CoSMos Graf“ empfing er die Beteiligten in seinem Haus in Ermatingen, zeichnete mit ihnen und gab Auskunft zu seinem Leben und seinen Arbeiten. Mit erstaunlicher Offenheit, mit einer gewissen Altersmilde, aber immer noch als bissiger und auch zynischer Zeitgenosse, der er schon immer war und der auch über eine ordentliche Selbstironie und vor allem Theatralik verfügt. Die Eindrücke werden nun in dieser lebendigen Installation "CoSMos Graf" zusammengefasst.

"Man ist sich selbst das geduldigste Sujet und der wichtigste Mensch" (Zitat Urs Graf): Der Künstler vor einem Selbstbildnis. (Bild: Caroline Minjolle)


Das Publikum bereist darin verschiedene Stationen seines Werks und seiner Biografie. Schüler der Schule Sirnach stellen an seinem Schaffen orientierte Arbeiten aus, die Galerie „im Rank“ zeigt die Ausstellung "Bricollage" mit Arbeiten Grafs und am Bahnhofplatz begegnet das Publikum drei Frauen, die alle seinem Leben entsprungen sein könnten.

Dazwischen ist das Publikum unterwegs mit wagemutigen „Weltraumtravellern“. Und „ach ja“, schreiben die Macherinnen und Macher um Oliver Kühn vom „Theater Jetzt“: „Urs Graf hat eine ‚Carte blanche‘. Wenn er den ‚CoSMos‘ besuchen kommt, kann er intervenieren“.

Die Installation ist eine grosse begehbare Theater- und Kunstwelt – und eine spezielle und ausserordentliche Würdigung. Ein Teil davon findet draussen statt. Wettertaugliche Kleidung wird empfohlen. (pd/rom)

Flyer zum Projekt "CoSMos Graf". (Quelle: ursgraf.ch) 


***

Aufführungstermine "CoSMos Graf" in Sirnach, Oberes Schulhaus

Freitag, 5. Juni 2015 (Premiere)
Samstag, 13. Juni 2015
Sonntag, 14. Juni 2015
Donnerstag, 25. Juni 2015

Reservationen beim "Theater Jetzt" hier


***

Mehr zum Thema:

Website von Urs Graf
Website "Theater Jetzt"
Website Galerie "im Rank"

www.theaterjetzt.ch

HTML Comment Box is loading comments...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Bühne
  • Kunst

Kommt vor in diesen Interessen

  • Theater

Werbung

Ähnliche Beiträge

Bühne

Auf der Suche nach dem Ich

Das junge theater basel (jtb) war mit seiner Tanz-Produktion „what we are looking for“ beim Tanzfestival „tanz: now“ in Steckborn zu Gast. Begeisterung war da unbedingt angesagt. mehr

Bühne

Idylle war gestern

Die Uraufführung von „Dieser Himmel zum Beispiel“ zeigt, wie die minimalistischen Texte von Raymond Carver auf der Bühne an Bildhaftigkeit gewinnen und trotzdem ihre Vieldeutigkeit behalten. mehr

Bühne

«Die Seele wohnt hier nicht»

Micha Stuhlmanns Projekt „Ich esse deinen Schatten“ ist ein hypersensibles Stück Kunst, das sich elementar mit Leben beschäftigt und dabei irritiert, wenn nicht bestürzt. mehr