von art-tv, 29.12.2020

Ein ganz spezielles Museum

Ein ganz spezielles Museum
Einblicke in die Ausstellung des Typorama Bischofszell | © arttv.ch

Es klopft und knattert im Typorama in Bischofszell, betriebsbereite Maschinen erzählen die Geschichte von Satz und Druck vor unserer Zeit. arttv.ch hat sich vor Ort umgesehen.

Das Typorama ist ein einzigartiger Museums- und Produktionsbetrieb, installiert in den Hallen der ehemaligen Papierfabrik Bischofszell. Es beherbergt eine Handsetzerei mit gut 3000 Schriftsätzen sowie Setz- und Druckmaschinen aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Im Typorama werden immer noch Druckerzeugnisse nach der alten Bleisatztechnik hergestellt.

Video: Jetzt den ganzen Beitrag ansehen

Hunderte von Schriftgarnituren, Bleisetzmaschinen, Handpressen, Schnellpressen, Automatenpressen und die ersten Fotosatzgeräte. Ein vielfältiger Maschinenpark auf über 1000 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Das Typorama ist einerseits ein Museum, in dem Führungen und Workshops einen Einblick in das alte Handwerk des Bleisatzes und des Druckens geben – ein Ort, an dem Wissen und Können aus vergangenen Jahrhunderten bewahrt wird. Aber es ist auch ein Produktionsbetrieb, in dem verschiedenste Drucksachen in althergebrachtem Handwerk kommerziell hergestellt werden.

Es begann 1979

Den Grundstein zum Typorama legte 1979 Paul Wirth mit dem Kauf einer Linotype Ideal Baujahr 1912. Es war der Beginn der vorerst «Das kleine Setzmaschinen Museum» genannten Sammlung. Paul Wirth wollte die faszinierende Technik des maschinellen Bleisatzes, der damals gerade vom Fotosatz abgelöst wurde, der Nachwelt erhalten, und zwar produktionstüchtig. Daraus entstand in St. Gallen im Laufe der Jahre eine komplette Buchdruckerei mit allen Entwicklungsschritten des 20. Jahrhunderts.

1995 wurde die immer grösser werdende Sammlung in Typorama umbenannt und zwei Jahre später der Förderverein Typorama gegründet. In den Hallen der alten Papierfabrik Bischofszell fand man einen Ort, wo alle Maschinen zusammengeführt und der die Öffentlichkeit gezeigt werden können. Jährlich werden an rund 60 Führungen über tausend Personen in die Welt der «schwarzen Kunst» eingeführt.

 

Das Typorama

Typorama | Museum für Satz und Druck | Bischofszell (TG)

Führungen finden jeden ersten Sonntag im Monat um 15 Uhr statt, zusätzlich ist das Typorama jeden Mittwochnachmittag von 14 bis 16:30 Uhr für Publikum geöffnet.

 

Das Museum im Internet: https://www.typorama.ch/museum.html

 

Kommentare werden geladen...

Von art-tv

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Wissen

Kommt vor in diesen Interessen

  • ART-TV
  • Bildung
  • Geschichte
  • Industrie
  • Medien

Werbung

#lieblingsstücke

quer durch den Thurgau

23.2.22: Debattenabend «Bridges over troubled bubbles»

Kann Kultur die gesellschaftliche Spaltung überwinden?

Deine «Tipps der Woche»

#3 vom 17. bis 23. Januar 2022

Kulturakteure von A-Z:

jetzt auf dem Kulturplatz entdecken.

Mit Saiten in die Zukunft

Unser Kooperationsprojekt «Minasa» kurz vorgestellt.

Kulturplatz-Einträge

Kulturorte

Typorama - Museum und Druckerei

9220 Bischofszell

Ähnliche Beiträge

Wissen

Digitales Schaufenster oder mehr?

Was bieten Thurgauer Kulturbetriebe auf ihren Social-Media-Kanälen? Fünf Kulturinstitutionen erzählen, wie sie Facebook, Instagram & Co. nutzen. Und was das Publikum davon hat. mehr

Wissen

Ein Helm als Mahnmal

Zwischen Karosserien in Hochglanz und mit poliertem Chrom steht im Romanshorner Auto-Museum ein demolierter Rennfahrerhelm, der wie ein altes Vanitas-Stillleben an die Sterblichkeit erinnert. mehr

Wissen

#21aus21: Unsere besten Geschichten des Jahres

Das zweite Pandemiejahr geht zu Ende und wir blicken noch einmal zurück auf dieses merkwürdige Jahr: Mit den besten und meistgelesenen Texten aus unserem Magazin des Jahres. mehr