Seite vorlesen

von arttv, 10.04.2023

Fast wie im Kinderzimmer

Fast wie im Kinderzimmer
Die Lebendigkeit des Industriebaus wird dabei durch das klare Weiss der Figuren von Laura Mietrup intensiviert. Foto: Peter Baracchi. |

Rätselhaft-spielerische Installationen der Künstlerin Laura Mietrup nehmen die Kunsthalle Arbon einAuf den ersten Blick verlieren sich die präzisen Arrangements beinahe im Raum, doch mit der Zeit entfalten sich überraschende Querbezüge. (Lesedauer: ca. 1 Minute)

Für die Kunsthalle Arbon entwickelt Laura Mietrup mit ihrer Ausstellung «Blurred», eine mehrteilige Installation, in der verschiedene Objekte zu einer mysteriösen, theatralen Szenerie zusammenfinden. Eltern dürften sich teilweise wie im Zimmer ihrer Kinder fühlen. Die Elemente liegen wie verlassenes Spielzeug in der Gegend herum. Die Schweizer Künstlerin spielt bewusst mit dem Unbewussten, ihre Arbeiten bieten unendlich viele assoziative Anknüpfungspunkte, die wir als Besucher:innen selbst aufspüren und entschlüsseln können

Jetzt das ganze Video ansehen:

 

Die Künstlerin

Laura Mietrup (*1987 Rheinfelden, lebt in Basel) interessiert sich für Sprache, Symbole und Zeichen. In nur wenigen Jahren hat sie ein eigenständiges Formenvokabular entwickelt, das sich zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit bewegt. Im Ausstellungsraum stellt sie Objekte aus kontrastierenden Materialien einander gegenüber und lässt sie mittels einer gemeinsamen Formensprache miteinander in einen Dialog treten.

 

 

Kommentare werden geladen...

Von arttv

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Kunst

Kommt vor in diesen Interessen

  • ART-TV
  • Bildende Kunst

Werbung

Hinter den Kulissen von thurgaukultur.ch

Redaktionsleiter Michael Lünstroth spricht im Startist-Podcast von Stephan Militz über seine Arbeit bei thurgaukultur.ch und die Lage der Kultur im Thurgau. Jetzt reinhören!

15 Recherchen für den Thurgau

Infos und Ausschreibung zum neuen Recherchefonds von thurgaukultur.ch

Kulturplatz-Einträge

Kulturorte

Kunsthalle Arbon

9320 Arbon

Ähnliche Beiträge

Kunst

Zurück in die Zukunft

Wie viel Vergangenheit steckt in der Zukunft? Das ist eine von vielen Fragen, die Pablo Walser in seiner neuen Ausstellung im Shed des Frauenfelder Eisenwerk stellt. mehr

Kunst

Diese Künstler:innen sind beim „Heimspiel 2024“ dabei

Die Jury hat entschieden: Insgesamt 75 Künstler:innen stellen bei der kantonsübergreifenden Ausstellung ab Dezember aus. 19 davon stammen aus dem Thurgau. mehr

Kunst

Zwei starke Frauen

Verstorben, dann vergessen. Martha Haffter darf wieder als signifikante Schweizer Künstlerin gelten – dank einem glänzenden Buchbeitrag von Monica Seidler-Hux. mehr