von Samantha Zaugg, 02.05.2017

Hopper ist schon auch ein guter

Hopper ist schon auch ein guter
Willi Oertig ist 70 geworden. Das feiert er mit einer Ausstellung in der Stadtgalerie Baliere in Frauenfeld. | © Samantha Zaugg

Willi Oertig ist 70 geworden. Das feiert er mit einer Ausstellung in der Stadtgalerie Baliere in Frauenfeld. Im Video spricht Oertig über die Magie der Anziehung, Edward Hopper und darüber weshalb seine Bilder trotz Einsamkeit eine Seele haben.

Von Samantha Zaugg

 


 

 

Der Künstler

Willi Oertig wurde 1947 in Zürich geboren, seit beinahe 30 Jahren lebt er im Thurgau. Seine Mutter legt den Grundstein für die Karriere: Als Jugendlicher bekommt er von ihr einen Malkasten mit Ölfarben. Eine Kunstschule hat er nie besucht, Willi Oertig bringt sich alles selber bei. Mit der Zeit entwickelt sich sein Stil. In den Anfängen sind die Bilder naiv geprägt, heute wird er dem Realismus zugeordnet. Willi Oertig liebt Blues, Rock und Punk. Während dem Malen hört er immer Musik. Auch der Song von John Lee Hooker im Video zählt zu seinen Lieblingen.

 

 

 

 

 

Kommentare werden geladen...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Kunst

Kommt vor in diesen Interessen

  • Vorschau
  • Bildende Kunst

Werbung

«Das Ding»

Die neue Serie in Kooperation mit muse.tg

#lieblingsstücke

quer durch den Thurgau

Deine «Tipps der Woche» #39

vom 3. bis 9. Oktober 2022

Gesucht: Ergänzung für das Verlag-Teams

mit Schwerpunkt Administration und Finanzen für das Ostschweizer Kulturmagazin Saiten (Pensum 35%).

Gesucht: Museumsdirektor:in Kunstmuseum Thurgau & Ittinger Museum

Pensum 80 - 100%. Hier geht es zum Stelleninserat:

Gesucht: Kurator:in

für Kunstraum & Tiefparterre Kreuzlingen (ca. 60%) per 1. Januar 2023 oder nach Vereinbarung (Nachfolge Richard Tisserand).

Kulturplatz-Einträge

Kulturorte, Veranstaltende

Stadtgalerie Baliere

8501 Frauenfeld

Ähnliche Beiträge

Kunst

Raus aus der Psychiatrie, rein in die Gesellschaft

Seit 5 Jahren ist das Offene Atelier der Stiftung Mansio in Kreuzlingen. Ein Ort zum Austausch und künstlerischen Schaffens. mehr

Kunst

Verknüpft

Im Steckborner Haus zur Glocke setzen sich Gegenwartskünstlerinnen mit der Klöppel-Geschichte des Ortes auseinander. Entstanden sind Fotografien, Videos, Installationen, Zeichnungen und Lackarbeiten. mehr

Kunst

Wissen

Glasmalereien als Zeichen der Freundschaft

Historikerin Claudia Sutter führt am Sonntag, 25. September, durchs Schloss Frauenfeld und zeigt, welch hochstehende Kunst in den Thurgauer Frauenklöstern in Auftrag gegeben wurde. mehr