03.06.2014

Poschiavo bereit für Theater Jetzt

Poschiavo bereit für Theater Jetzt
Gilles Tschudi und Simona Hofmann | © ZVG

Das Ostschweizer Theater Jetzt zeigt ab 21. Juni in Poschiavo die Freilichttheater-Produktion «Barone Utopia». Das Stück zeigt das wahre Leben des Bündner Adligen Thomas Franz Maria de Bassus, gespielt von Gilles Tschudi.

Das Ensemble ist komplett, die Bühne im Innenhof des Palazzo Massella ist aufgebaut und die Proben laufen auf Hochtouren! Hier, im heutigen Hotel Albrici, lebte der Baron – wenn er nicht gerade in Ingolstadt war – mit seiner Familie. Hier druckte er die erste italienische Ausgabe des „Werthers“ überhaupt. Die Rolle des Barone Utopia spielt Gilles Tschudi, die Rolle der Karriere Simona Hofmann. Des weiteren zu sehen sind Oliver Kühn, Henryk Pawlikowski, Andi Bissig, Antonio Zanolari, Elena Morena Weber sowie Laien aus dem Puschlav (Filodrammatica Poschiavina), der Deutschschweiz und aus Norditalien. (pd)

***

Spieldaten 2014

Juni: Sa 21./So 22./Fr 27./Sa 28./So 29.
August: Fr 15./Sa 16./So 17./Do 21./Fr 22./ So 24./ Fr 29./Sa 30./So 31. Beginn: 20 Uhr / sonntags 18 Uhr

Reservationen: Tel. 081 844 01 44, welcome@hotelalbrici.ch

Ausstellung zum Theater

Ab dem 15. Juni zeigt das Museo Poschiavino im Palazzo de Bassus-Mengotti die Ausstellung «Dai Bassi ai De Bassus». www.museoposchiavino.ch

 

www.theaterjetzt.ch

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Bühne

Kommt vor in diesen Interessen

  • Vorschau
  • Open Air

Werbung

«Das Ding»

Die neue Serie in Kooperation mit muse.tg

#lieblingsstücke

quer durch den Thurgau

Kultur für Klein & Gross #9

Die kulturellen Kinder- & Familienangebote bis Anfang Oktober 2022.

Gesucht: Kurator:in

für Kunstraum & Tiefparterre Kreuzlingen (ca. 60%) per 1. Januar 2023 oder nach Vereinbarung (Nachfolge Richard Tisserand).

Ähnliche Beiträge

Bühne

Literatur

Sieben Wochentage, sieben Todsünden

«Tanz dem Tag entlang» heisst das Musiktheaterstück, das der Autor Hans Gysi und der Komponist Ulrich Gasser gemeinsam verfasst haben. Uraufführung ist am 23. September. mehr

Bühne

Liebe und Hass: Die Welt der Ambivalenzen

„Die Deutschlehrerin“ kommt als Eigenproduktion von Susanne Odermatt im Eisenwerk Frauenfeld auf die Bühne. mehr

Bühne

Ich, Du, Er, Sie, Es

Amüsante Verwechselungskomödie oder eigentlich doch viel mehr? Florian Rexer wagt sich für die Schlossfestspiele Hagenwil an den Kleist-Klassiker «Amphitryon». Kann das gut gehen? mehr