02.03.2020

Lucia Angela Cavegn wird neue Kulturbeauftragte

Lucia Angela Cavegn wird neue Kulturbeauftragte
Wird Kulturbeauftragte in Diessenhofen: Die Kunsthistorikerin Lucia Angela Cavegn | © zVg

Die Kunsthistorikerin Lucia Angela Cavegn wird neue Kulturbeauftragte der Stadtgemeinde Diessenhofen. Das haben die Stadt und die Carl & Margrit Roesch Stiftung bekannt gegeben.

Lucia Angela Cavegn ist auch im Thurgau keine Unbekannte. In den vergangenen Jahren hat sie auch hier immer wieder verschiedene Ausstellungen kuratiert. Mit dem Format KunstZimmer hat sie in Winterthur ein modernes Kunstvermittlung-Format mitentwickelt. Zum 1. März hat sie ihren neuen Job in Diessenhofen angetreten.

Über 50 Bewerbungen seien für die Stelle bei der Stadtverwaltung eingegangen, heisst es in einer Medienmitteilung von Stadt und die Carl & Margrit Roesch Stiftung. Zu der Aufgabe gehört auch die Leitung des Museums für Kunst und Wissen in Diessenhofen. Zuletzt hatte Helga Sandl das Museum geleitet. Die in Konstanz lebende Sandl war aber Ende vergangenen Jahres zur Jakob-und-Emma-Windler-Stiftung nach Stein am Rhein gewechselt.

Cavegn hat auch für verschiedene Zeitungen und Magazine geschrieben

Ihre Nachfolgerin in Diessenhofen Lucia Angela Cavegn hat laut Medienmitteilung Kunstgeschichte des Mittelalters und der Neuzeit, der Geschichte des Mittelalters sowie der Rätoromanischen wie auch Italienischen Sprach- und Literaturwissenschaft (lic. phil. I) in Zürich studiert. Daneben war sie auch Dokumentalistin bei der Denkmalpflege des Kantons Zürich. Nach Abschluss des Studiums war sie sechs Jahre im Kunsthandel tätig.

Seit 2006 ist Cavegn freischaffende Kulturpublizistin, Kunstvermittlerin, Kuratorin, Moderatorin und Autorin. Sie schreibt seit vielen Jahren für das Kunstbulletin, den Landboten, die Thurgauer Zeitung, die NZZ, das Bündner Tagblatt sowie das Winterthurer Jahrbuch. 

In Winterthur war sie auch Mitglied der Kunstkommission der Stadt

Die in Winterthur lebende Cavegn war Kunstvermittlerin des Kunst Museum Winterthur sowie der Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz» (Führungen in deutscher, französischer und italienischer Sprache).  Von 2014 bis 2019 war sie auch Mitglied der Kunstkommission der Stadt Winterthur.

HTML Comment Box is loading comments...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Kulturpolitik

Kommt vor in diesen Interessen

  • Kulturförderung
  • Nachricht

Werbung

Kommentierte Beiträge

Lesen und mitdiskutieren!

Wir sind thurgaukultur.ch:

Unser Team & unsere Autor*innen.

Unsere Neuen!

Bereits 238 Kulturakteure sind auf unserem Kulturplatz präsent.

COVID-Unterstützung für den Kultursektor

Direktlink zu den Informationen des Kulturamts

Ähnliche Beiträge

Kulturpolitik

«Die Kultur wird länger leiden als alle anderen»

Der Kultursektor ist seit dem Corona-Lockdown im Dauer-Krisenmodus. Wie kommt man da wieder raus? Und wie viele Kulturschaffende überleben das? Alex Meszmer von Suisseculture sucht nach Antworten. mehr

Kulturpolitik

Neuordnung auf dem Arenenberg

Der Arenenberg soll eine eigene Marke werden. Eine Folge: Das Napoleonmuseum wechselt vom Kulturamt ins Departement für Inneres und Volkswirtschaft. Verdrängt der Tourismus jetzt die Kultur? mehr

Kulturpolitik

Alarmstufe Rot in der Veranstaltungsbranche

Mit der Aktion «Night of Light» wollen Veranstalter und Locations auf ihre Lage in der Corona-Pandemie aufmerksam machen. Viele fürchten um ihre Existenz. Tausende Jobs seien in Gefahr. mehr