Napoleonmuseum Arenenberg

Napoleonmuseum Arenenberg

So sah «schöner wohnen» vor 200 Jahren aus

Nach dem Sturz Napoleons kaufte seine Stieftochter, die holländische Königin Hortense, im Jahr 1817 das Schlossgut Arenenberg und machte es zu ihrem Exilsitz. Sie baute um und stattete die prachtvollen Salons stilsicher aus. Aus Frankreich brachte sie ihren neunjährigen Sohn Louis Napoléon mit, der bis zu seinem 31-sten Lebensjahr lebte. Unter dem Namen Napoleon III. ging er als letzter französischer Kaiser in die Geschichte ein. Seine Frau, Kaiserin Eugénie, erweiterte das Schloss um zusätzliche Salons. 1906 schenkte Eugénie das Anwesen dem Kanton Thurgau, der in dem Schlossgut ihrem Wunsch gemäss das Napoleonmuseum und eine Schule für die Thurgauer Landwirtschaft einrichtete. Beides besteht bis heute.

Kommende Termine

Führung

Führungen durch den Schlosspark

Wissen

Führungen durch den Schlosspark

Salenstein, Napoleonmuseum Arenenberg

Führung

Märchenhaft schön oder schön umständlich

Wissen

Märchenhaft schön oder schön umständlich

Salenstein, Napoleonmuseum Arenenberg

Führung

Schlossführung

Wissen

Schlossführung

Salenstein, Napoleonmuseum Arenenberg

Wissen

Arenenberger Gartenwelt

Salenstein, Napoleonmuseum Arenenberg

Wissen

Schloss und Park Arenenberg entdecken

Salenstein, Napoleonmuseum Arenenberg

Führung

Spezialführung durch die Sonderausstellung «Aux Armes!»

Wissen

Spezialführung durch die Sonderausstellung «Aux Armes!»

Salenstein, Napoleonmuseum Arenenberg

Veranstaltungsort:

Napoleonmuseum Arenenberg
Napoleonmuseum Arenenberg
Schloss und Park Arenenberg
8268 Salenstein

Kontakt:

Telefon: 0041 (0)58 345 74 10
E-Mail: napoleonmuseum@tg.ch
www.napoleonmuseum.tg.ch

Fehlerhafte, veraltete Daten? Bitte direkt mit dem entsprechenden Kulturakteur Kontakt aufnehmen.

Kommt vor in diesen Kategorien

  • Kulturorte

Kommt vor in diesen Interessen

  • öffentliche Hand
  • Kinder
  • Museen
  • Schulen
  • 55+
  • Volkshochschulen
  • Schlösser & Burgen

Werbung

«Das Ding»

Die neue Serie in Kooperation mit muse.tg

#lieblingsstücke

quer durch den Thurgau

Passende Magazin-Beiträge

Wissen

Auf ins Gefecht!?

Eine Ausstellung über Waffen – geht das in Zeiten des Krieges? Das Napoleonmuseum findet: ja. Und zeigt die historische Waffensammlung von Napoleon III. Ein Gespräch mit Museumsdirektor Dominik Gügel. mehr

Wissen

Wie Napoleon I. die Bodenseeregion prägte – obwohl er nie nie dort war

Vor 200 Jahren starb Napoleon I. auf St. Helena. Eine neue Sonderausstellung auf dem Arenenberg widmet sich dem ehemaligen Kaiser der Franzosen, der auch seine Spuren im Thurgau hinterlassen hat. mehr

Wissen

Gibt es ein Napoleongrab am Bodensee?

Neuer Fund auf dem Arenenberg: Das Napoleonmuseum ist überzeugt, dass eine Kopie des berühmten Napoleongrabs von St. Helena existiert. Weitere Forschungen sollen folgen. mehr

Ähnliche Kulturplatz-Einträge

Kulturorte, Veranstaltende

Kulturhaus Obere Stube

8260 Stein am Rhein

Kulturorte

Kutschensammlung

8580 Amriswil