09.02.2019

Ab jetzt bewerben für Auftritt beim «JungKult"

Ab jetzt bewerben für Auftritt beim «JungKult
Wer unter 25 Jahren ist und auch mal beim Festival JungKult in St.Gallen auftreten will, kann sich jetzt dafür bewerben. | © Veranstalter

Das Festival «JungKult» findet auch in diesem Jahr in St. Gallen statt. Künstlerinnen und Künstler unter 25 Jahren können sich jetzt um einen Auftritt am 10. August bewerben.

Das «JungKult» hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. «Als Strassenfest der Jugendkultur bieten wir Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, ihre Talente in der Öffentlichkeit zu präsentieren, vor einem grossen Publikum mitten in der St. Galler Innenstadt aufzutreten und positiv auf sich aufmerksam zu machen», heisst es in einer Medienmitteilung der Veranstalter. Für die diesjährige Ausgabe des Festivals am 10. August suchen die Veranstalter junge Künstlerinnen und Künstler aus der Region, die am Festival auftreten wollen. Zusammen mit dem Clanx Festival hat das «JungKult» einen Aufruf gestartet. Hier geht es zum Bewerbungsformular. Die Bereiche, in welchen sich die Künstler fürs JungKult bewerben können sind sehr offen, dies können sein: Musik, Tanz, Kunst, Literatur, Graffiti, Freestyle, Magie, Jonglage, Akrobatik, Siebdruck, Fotografie, Skateboarding und andere Überraschungen.

Das JungKult Festival wird vom Verein JungKult organisiert. Dieser Verein besteht aus einer Gruppe junger Erwachsener, der die Förderung der Jugendkultur in St. Gallen ein grosses Anliegen ist. Um junge Talente zu fördern, Möglichkeiten zu schaffen und das Schaffen der Jugendlichen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wurde der Verein JungKult gegründet. Alle Mitglieder sind ehrenamtlich für den Verein tätig.

HTML Comment Box is loading comments...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Bühne

Kommt vor in diesen Interessen

  • Theater
  • Tanz
  • Spoken Word
  • Show&Unterhaltung

Werbung

Ähnliche Beiträge

Bühne

«Politiker sind für mich Inspiration»

Als Versuch gestartet, als Erfolg etabliert: Das Satireprogramm „Ergötzliches“ geht ins achte Jahr. Vor der neuen Ausgabe haben wir mit Thomas Götz über Politik, Populismus und den Thurgau gesprochen. mehr

Bühne

Raus aus dem Schatten

Als Slam Poetin hat sich Martina Hügi schon einen Namen gemacht. Jetzt kommt ihr erstes abendfüllendes Kabarett-Programm auf die Bühne. Ein Gespräch über Nervosität, das Verliebt-Sein und den Thurgau. mehr

Bühne

Auf der Suche nach dem Ich

Das junge theater basel (jtb) war mit seiner Tanz-Produktion „what we are looking for“ beim Tanzfestival „tanz: now“ in Steckborn zu Gast. Begeisterung war da unbedingt angesagt. mehr