Schichten vom Ich

Schichten vom Ich
Raus aus dem Spektakel, rein in die Tiefe: Roland Dostal schaut auf seine Zeichnungen, die jetzt im Kunstraum Kreuzlingen zu sehen sind | © Michael Lünstroth

Roland Dostal hat fast 8 Jahre lang an verschiedenen Orten in Asien gelebt. In einer neuen Ausstellung im Kunstraum Kreuzlingen zeigt er jetzt Zeichnungen aus dieser Zeit

Von Michael Lünstroth

Bei manchen Zeichnungen weiss Roland Dostal noch heute ganz genau, wie sie entstanden sind. "Das hier zum Beispiel", habe ich an einem sehr heissen Tag begonnen. Es war so heiss, dass meine Hand ständig geschwitzt hat und ich mich ständig abtrocknen musste, um weiter zeichnen zu können", sagt Dostal und zeigt auf eine der Arbeiten, die jetzt in einer neuen Ausstellung im Kunstraum Kreuzlingen zu sehen sind. Dazu muss man wissen: Der Künstler lebte während der Entstehungszeit dieser Arbeiten in Südostasien. Und in diesen Breitengraden herrscht oft nochmal eine ganz andere Hitze als bei uns.  

"Schichten - Arbeiten auf Papier" heisst der schlichte Titel der Ausstellung im Kreuzlinger Kunstraum. Auf DIN-A4-Blätter hat der Künstler hier mit Bleistift und Kugelschreiber gezeichnet, wobei es das allein eigentlich nicht trifft. Dostal hat seine Zeichnungen ergänzt durch Malerei, Fotografie und viele viele Gedanken. Wohl auch deshalb sagt Dostal selbst. "Ich habe zwar zeichnerische Mittel genutzt, aber aus der Sicht eines Malers." Entstanden ist so ein ganz eigener Kosmos aus Gedanken, Gefühlen, Beobachtungen und Erinnerungen. Ein Glücksfall, wie Kunstraum-Chef Richard Tisserand findet: "Das ist im besten Sinne überhaupt nicht spektakuläre, vielleicht ist das was Roland Dostal macht gerade sogar ein bisschen aus der Mode in der Kunst, aber genau das ist ihre Stärke - sie bildet eine innere Welt ab, die nun jeder in der Ausstellung auf seine Weise begehen kann."

Neben der Dichte der einzelnen Werke macht auch die spezielle Hängung den Reiz dieser Ausstellung aus. In einer Linie hängen die DIN-A4-Arbeiten hinter Glas im exakt gleichen Abstand nebeneinander, verteilt über drei Wände. Der Ausstellungsraum wird durchteilt von einer vierten, jetzt durchlässigen Wand. Das hat zwei Effekte. Zum einen kann man nun - da alle Arbeiten zwei Seiten haben - beide Seiten sehen. Zum anderen entsteht durch die horizontale und vertikale Anordnung fast die Anmutung eines sakralen Kirchenfensters. "Für mich ist meine Arbeit auch immer Abenteuer: Ich fange an und lasse mich erstmal treiben. Wenn ich merke, dass ich mich wiederhole, lege ich die Arbeit weg und kehre erst irgendwann später wieder zurück", so Dostal. Ein eigenes Lieblingsstück hat er in der jetzigen Ausstellung nicht: "Wenn ich mich entscheiden müsste, wüsste ich nicht welche ich aussuchen sollte", sagt der Künstler. An einem Tag sei es die eine, am nächsten eine ganz andere.  

Mehr zur Entstehung der Arbeiten erklärt Roland Dostal im Video

 

Termin: Die Ausstellung ist bis zum 29. Oktober im Kunstraum Kreuzlingen zu sehen. Die Öffnungszeiten: Fr 15 – 20 Uhr; Sa / So 13 – 17 Uhr, der Eintritt ist gratis. Am Freitag, 27. Oktober, 19 Uhr, wird eine neue Publikation von Roland Dostal vorgestellt. Das Werkbuch "Schichten" zeigt Zeichnungen auf Papier sowie andere Formate, die während der letzten Jahre entstanden sind. Das 256 Seiten starke Buch wurde gefördert durch die Kulturstiftung des Kantons Thurgau, die Stadt Kreuzlingen, Kunstraum Kreuzlingen, Kultursee und private Spender. Preis; 37 Franken

www.kunstraum-kreuzlingen.ch

HTML Comment Box is loading comments...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Kunst

Kommt vor in diesen Interessen

  • Vorschau

Werbung

Wir sind thurgaukultur.ch:

Unser Team & unsere Autor*innen.

Unsere Neuen!

Bereits 238 Kulturakteure sind auf unserem Kulturplatz präsent.

COVID-Unterstützung für den Kultursektor

Direktlink zu den Informationen des Kulturamts

Ähnliche Beiträge

Bühne

Musik

Kunst

Film

Wissen

Das bietet der Kultursommer für Familien und Kinder

Entdecken, erleben, erfahren. Kulturelle Familien- & Kinder-Angebote für die Ferienzeit im Thurgau und Umgebung. mehr

Kunst

Allein im finstern Wald

Zwei Videoinstallationen im Kunstraum und im Tiefparterre in Kreuzlingen verändern den Blick der Besucher auf die Natur. Der Künstler Moritz Hossli widmet sich den Räumen Wald und Gletscher. mehr

Kunst

Markus Landert führt durch neue Ausstellung

Premiere bei #deinebühne: Die erste Ausgabe unserer Solidaritäts-Aktion kommt aus dem Kunstmuseum Thurgau. Wir zeigen im Livestream eine bislang ungesehene Ausstellung. mehr