von art-tv, 05.09.2022

Sommeratelier mit Maureen Kägi

Sommeratelier mit Maureen Kägi

Die Rolle der Utopie in schwierigen Zeiten, das ist eines der Themen welche die Künstlerin in ihren Werken umtreibt.

Im August hat Maureen Kägi für zwei Wochen das Sommeratelier im Shed intensiv gearbeitet. In dieser Zeit entwarf sie eine Bodenarbeit, die sie mit bestehenden Werken in der Ausstellung «Colorado» dem Publikum zeigt. hre Arbeiten haben sich in den letzten Jahren deutlich aus der gewohnten Bildordnung heraus entwickelt. Sie zeigen vermehrt gestische, allegorische, exzessive und alberne Elemente. Teile überlagern sich und Flächen der grundierten Leinwand werden sichtbar.

Jetzt den ganzen Beitrag von art-tv ansehen:

Maureen Kägi

Die Künstlerin Maureen Kägi (*1984 New Plymouth) studierte Bildende Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien und der Hochschule der Künste in Zürich. Sie arbeitet hauptsächlich mit Malerei und Zeichnung, aber auch Videoinstallation und Performance gehören zu ihrem Repertoire.Ihre Bilder erinnern an Displays, digitale Screens und manchmal an schnelle Notizen. Auch Kägis Interessen haben sich verschoben und neue kamen hinzu. Es sind teils zusammenhangslose Themen wie Strategien der Resillienz, symbiotische bzw. kooperative Beziehungen zwischen Organismen oder die Rolle der Utopie in schwierigen Zeiten.

www.arttv.ch

Kommentare werden geladen...

Von art-tv

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Kunst

Kommt vor in diesen Interessen

  • ART-TV
  • Bildende Kunst

Werbung

«Das Ding»

Die neue Serie in Kooperation mit muse.tg

#lieblingsstücke

quer durch den Thurgau

Kultur für Klein & Gross #9

Die kulturellen Kinder- & Familienangebote bis Anfang Oktober 2022.

Gesucht: Kurator:in

für Kunstraum & Tiefparterre Kreuzlingen (ca. 60%) per 1. Januar 2023 oder nach Vereinbarung (Nachfolge Richard Tisserand).

Kulturplatz-Einträge

Kulturorte

Eisenwerk Shedhalle

8500 Frauenfeld

Kulturorte, Veranstaltende

Kultur im Eisenwerk

8500 Frauenfeld

Ähnliche Beiträge

Kunst

Wissen

Glasmalereien als Zeichen der Freundschaft

Historikerin Claudia Sutter führt am Sonntag, 25. September, durchs Schloss Frauenfeld und zeigt, welch hochstehende Kunst in den Thurgauer Frauenklöstern in Auftrag gegeben wurde. mehr

Kunst

Postindustrielle Leichtigkeit

Die Kunsthalle Arbon wird noch bis zum 2. Oktober von der Zürcher Künstlerin Ana Strika bespielt. Thurgaukultur hat die Ausstellung besucht. mehr

Kunst

Wiederholung für eine tiefere Einsicht

Leichtigkeit ist nur ein Schein. Im Shed schuf Maureen Kägi sechs Wandarbeiten, die Grenzen ausloten und am Ende der Ausstellung wieder blosse Wand werden. mehr