von art-tv, 13.11.2018

Theaterwerkstatt Gleis 5: «Mein Leben in H0»

Theaterwerkstatt Gleis 5: «Mein Leben in H0»
Giuseppe Spina, Autor des Stücks «Mein Leben in H0» in der Theaterwerkstatt Gleis 5 Frauenfeld. | © Screenshot

Die Modelleisenbahn als Metapher für das Leben, das aus der H0 Spur entgleist. Und dem Miniaturwunderland droht der Vorschlaghammer. arttv.ch über eine Inszenierung der Theaterwerkstatt Gleis 5

Erwin, von Freunden Jimmy genannt, steht in seinem Kellerraum und betrachtet sein Werk. Mit einem Vorschlaghammer in der Hand. Was ihn bis hierher gebracht hat, weiss er nicht. Auch nicht, warum sein Leben ausgerechnet in diesen Bahnen verlaufen ist. Er schaut auf sein Werk: eine Modellbahnanlage in H0, im Massstab 1:87, an der er seit vier Jahrzehnten baut. Er blickt damit auf seine Vergangenheit, seine Lebensgeschichte. Wo und wann wurden in seinem Leben die entscheidenden Weichen gestellt? In der Inszenierung "Mein Leben in H0" geht die Theaterwerkstatt Gleis 5 den Fragen auf den Grund.

Das komplette Video von arttv.ch 

Ansehen: Das Stück wird am 16. und 17. November nochmal in der Theaterwerkstatt Gleis 5 in Frauenfeld gezeigt. Beginn jeweils 20 Uhr. Kartenreservation möglich per E-Mail: karten@theaterwerkstatt.ch 

Weiterlesen: Eine Besprechung des Stücks gibt es hier https://www.thurgaukultur.ch/magazin/erwin-mit-dem-vorschlaghammer-3811 

HTML Comment Box is loading comments...

Von art-tv

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Bühne

Kommt vor in diesen Interessen

  • ART-TV
  • Theater

Werbung

Kulturplatz-Einträge

Kulturorte, Kulturschaffende, Veranstaltende

Theaterwerkstatt Gleis 5

8500 Frauenfeld

Ähnliche Beiträge

Bühne

Auf der Suche nach dem Ich

Das junge theater basel (jtb) war mit seiner Tanz-Produktion „what we are looking for“ beim Tanzfestival „tanz: now“ in Steckborn zu Gast. Begeisterung war da unbedingt angesagt. mehr

Bühne

Idylle war gestern

Die Uraufführung von „Dieser Himmel zum Beispiel“ zeigt, wie die minimalistischen Texte von Raymond Carver auf der Bühne an Bildhaftigkeit gewinnen und trotzdem ihre Vieldeutigkeit behalten. mehr

Bühne

«Die Seele wohnt hier nicht»

Micha Stuhlmanns Projekt „Ich esse deinen Schatten“ ist ein hypersensibles Stück Kunst, das sich elementar mit Leben beschäftigt und dabei irritiert, wenn nicht bestürzt. mehr