von Michael Lünstroth, 06.09.2018

Überlebenskünstler

Überlebenskünstler
Der Schneehase hat seine ganz eigenen Strategien, um den Winter zu überleben. Die neue Ausstellung im Naturmuseum Thurgau zeigt, welche das sind. | © Marcel Castelli

Wie kommen Tiere und Pflanzen eigentlich durch den Winter? Eine neue Ausstellung im Naturmuseum Thurgau geht dieser Frage nach.

Tiere und Pflanzen haben eine Vielzahl raffinierter Strategien entwickelt, um Kälte, Schnee und dunkle Tage zu überstehen. Die neue Sonderausstellung „Überwintern - 31 grossartige Strategien“ im Naturmuseum Thurgau stellt einige näher vor. Die vom Natur-Museum Luzern gestaltete Ausstellung verwandelt den Ausstellungsraum in eine Winterlandschaft. Zahlreiche Präparate von Pflanzen und Tieren können auf oder unter dem Schnee entdeckt werden.

Vor der Eröffnung der Ausstellung am 6. September hat Naturmuseumsdirektor Hannes Geisser mit thurgaukultur.ch über die Ideen hinter der Schau und das ungewöhnliche Timing gesprochen.

Reiches Rahmenprogramm: Die Ausstellung „Überwintern - 31 grossartige Strategien“ ist bis zum 17. Februar 2019 im Naturmuseum Thurgau zu sehen. Es gibt ein umfangreiches Rahmenprogramm. Nebst Führungen, Kinder- und Familienworkshops stehen ein Vortrag und eine winterliche Exkursion zu den Wasservögeln am Bodensee auf dem Programm. Details hierzu finden sich auf der Internetseite des Naturmuseums. 

Die Öffnungszeiten: Di bis Sa 14 bis 17 Uhr; So 12 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

HTML Comment Box is loading comments...

Weitere Beiträge von Michael Lünstroth

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Wissen

Kommt vor in diesen Interessen

  • Bildung
  • Bodensee
  • Natur
  • Vorschau

Werbung

Dazugehörige Veranstaltungen

Ausstellung

Überwintern – 31 grossartige Strategien

Frauenfeld, Naturmuseum Thurgau

Ausstellung

Erkundungstour durch die Natur

Frauenfeld, Naturmuseum Thurgau

Führung

Von Langschläfern und Wandervögeln

Ausstellung

Von Langschläfern und Wandervögeln

Frauenfeld, Naturmuseum Thurgau

Ähnliche Beiträge

Wissen

Auf dem Weg in die Zukunft

Baumassnahmen sollen das Seemuseum nicht nur optisch aufwerten, sondern auch seine Möglichkeiten erweitern. Eine Konsequenz daraus: Bis April 2019 bleibt das Haus vorerst geschlossen. mehr

Wissen

Asbestfall kostet mehrere Millionen

Nach dem Asbestfund in einem Depot des Historischen Museums Thurgau vor einigen Monaten ist jetzt klar: Die Reinigung wird mehrere Millionen Franken kosten. mehr

Wissen

Gegen das Vergessen

Rund 3300 Menschen im Thurgau sind an Demenz erkrankt. Kunstwerke sollen nun dabei helfen, ihre kreativen Fähigkeiten wachzuhalten. Besuch bei einem aussergewöhnlichen Projekt im Kunstmuseum Thurgau. mehr