Feiern und chillen mit Abstand

Feiern und chillen mit Abstand
Festivalflair trotz Corona-Schutzbedingungen: feiern und chillen mit Abstand und Anstand. |

Veranstalter und Kulturakteure müssen ordentlich anpassungsfähig und hartnäckig sein, wenn Sie unter Corona-Schutzbedingung Veranstaltungen durchführen wollen. Die Konstanzer Blechnerei stellt sich dieser Herausforderung und hat ein besonderes Festival auf die Beine gestellt.

Noch bis zum 12. September 2020 findet im Bodenseestadtion Konstanz des Festival "Sommerwiese" statt. Es ist eine Initiative der Blechnerei (J&C und Bonanza Events) , um nach allen Regeln der Covid-Prävention Kulturevents und gemeinsames Feiern in Konstanz überhaupt möglich zu machen. Das Programm hat es in sich: am 5. September tritt die brasilianische Pop- & Jazzmusikerin Be Ignacio und am 9. September der Liedermacher Konstantin Wecker im Bodenseestadion unter Corona-Schutzbedingungen auf. Außerdem gibt es nächstes Wochenende ein Weinfest, dann einen Kurzfilmabend, einen Elektro-Abend mit Niconé, Bene und Brüder Grimm etc.

Luftige Bestuhlung und garantiert genug Platz. Statt 25'000 Zuschauern während dem Rock am See-Festival haben auf der Sommerwiese nur gerade 500 Menschen Zutritt.

 

Das Setting

Mit professionellem Einlass- und Hygienekonzept sorgen die Veranstalter für die Einhaltung aller gesetzlicher Regularien und Auflagen. Die Besucher sitzen in Liegestühlen oder auf Lounge-Bänken in Kreidekreisen, die mit ausreichend Abstand zueinander auf dem Rasen eingezeichnet sind. Je nach Gruppengröße werden die Kreise miteinander verbunden. Innerhalb der Kreidekreise besteht keine Maskenpflicht. Tickets stehen für bis zu 499 Besucher zur Verfügung. Abstand halten ist auch dadurch überall auf dem Gelände sehr gut möglich. Tickets kosten 25 Euro.

 

Die Beteiligten

Für die Veranstalter ist die Sommerwiese unter anderem eine Möglichkeit, Mitarbeiter aus der Kurzarbeit zu holen und leider nicht wirklich ein Verdienstmodell. Für die beteiligten Vereine und Gruppen bietet die Sommerwiese eine der ganz wenigen Möglichkeiten zu Auftritten in dieser Saison. Da sie damit einen Probenanlass haben, dürfen sie unter erleichterten Bedingungen proben. So unterstützt das Projekt auch die regionale Kulturszene.

 

Die kommenden Veranstaltungen im Überblick

21. / 22. August                Weinfest

28. August                         European Outdoor Film Tour (9 Kurzfilme/Outdoorsport- und Abenteuerfilme, Gesamtlänge 120 Min)

29. August                         Elektro Liebe Picknick mit Niconé und Bene

4. September                    Play Open Air mit Re.You (House&Techno)

5. September                    Bê Ignacio & Band

9. September                    Konstantin Wecker Live

12. September                  GUTEZEIT-Sommerwiese mit EINMUSIK, Animal Trainer und Dr. Grow

 Weitere Informationen und Tickets gibt es unter www.sommerwiese-kn.de

Werbung

«Das Ding»

Die neue Serie in Kooperation mit muse.tg

Festivalzeit!

Die Lieblingsfestivals unserer Autor:innen.

#lieblingsstücke

quer durch den Thurgau

Theatersommer!

Wir stellen vor: acht Produktionen in der Ostschweiz

Kultur für Klein & Gross #8

Die kulturellen Kinder- & Familienangebote bis Ende August 2022.

Filme unter freiem Himmel

inkl. Links zu allen Trailern

Unser Kulturplatz

Das sind unsere Neuzugänge!

«Schweizer Kultur von gestern bis morgen»

Ausschreibung Dialogprojekte der Raiffeisen Jubiläumsstiftung. Eingabefrist Mitte September 2022.

Ausschreibungen Pro Helvetia

Der 1. September ist Eingabetermin für diverse Ausschreibungen in den verschiedenen künstlerischen Sparten. Mehr...

Ähnliche Beiträge

Bühne

Ich, Du, Er, Sie, Es

Amüsante Verwechselungskomödie oder eigentlich doch viel mehr? Florian Rexer wagt sich für die Schlossfestspiele Hagenwil an den Kleist-Klassiker «Amphitryon». Kann das gut gehen? mehr

Bühne

«Wir mögen gut erzählte Geschichten.»

«Der Graf von Monte Christo» kommt in den Greuterhof in Islikon. Als Sommerproduktion der Theaterwerkstatt Gleis 5 bringt Regisseur Noce Noseda die Rächergeschichte auf die Bühne. mehr

Bühne

Vor uns die Sintflut

Warum lernen wir so wenig aus Katastrophen? Oliver Kühns «theater jetzt» erinnert an die Jahrhundert-Überschwemmungen aus dem Sommer 1987. Zu sehen ab 15. Juli in Graubünden. mehr