von Inka Grabowsky, 21.12.2020

«Kulturhelden machen mir Hoffnung»

«Kulturhelden machen mir Hoffnung»
Inka Grabowsky mit dem Accesoires des Jahres. | © Privat

«Mein seltsames Jahr 2020» heisst eine neue Mini-Serie auf thurgaukultur.ch: KorrespondentInnen erzählen von ihrem Corona-Jahr und worauf sie für 2021 hoffen. Zum Auftakt: Inka Grabowsky.

Als freier Journalist ist man daran gewöhnt, dass nichts im Arbeitsleben in Stein gemeisselt ist. Magazine werden eingestellt, neue werden gegründet. Unternehmen brauchen Hilfe bei der Kommunikation, oder sie haben kein Budget. Ansprechpartner in Redaktionen wechseln, nicht mit jedem kommt man zurecht.

Probate Mittel gegen Existenzangst sind diverse Standbeine. Normalerweise passiert nicht alles Schlechte gleichzeitig. Und so kam ich gelassen durch die erste Welle. Kultur fand weniger statt, stattdessen übertrug ich Texte über den Golfsport ins Deutsche. Die Lokalredaktionen strichen die Berichterstattung zusammen, stattdessen vertonte ich einen Podcast für eine Personalberaterin. Flexibilität war 2020 gefragt.

Die Zweite Welle schlägt aufs Gemüt

Ich könnte zufrieden sein, schlüge mir nicht die zweite Welle aufs Gemüt. So trauere ich der abgesagten Recherchereise und den Theaterpremieren nach, über die ich hätte berichten dürfen. Um nicht in Schwermut zu versinken, denke ich an die wunderbaren Kultur-Erlebnisse, die es trotz Corona gegeben hat: Shakespeare und das Decamerone im Seeburgpark: einzigartig. Herman der Krumme auf dem Münsterplatz in Konstanz: unvergesslich. Das Vollmondkonzert von Dani Felber: überraschend.

Die Lehrer an den Musikschulen haben sind nicht unterkriegen lassen, sondern mit neuen Methoden weiter gemacht. Das Team im Kreuzlinger Kult-X erweiterte ausgerechnet jetzt die Räume. Diese Kulturhelden machen mir Hoffnung – 2021 wird schon werden!

Die ganze Serie «Mein seltsames Jahr 2020»

In unserer Mini-Serie «Mein seltsames Jahr 2020» erzählen Thurgaukultur-KorrespondentInnen von ihrem Corona-Jahr und worauf sie für 2021 hoffen.

 

Alle vier Teile im Überblick

 

Samantha Zaugg (ab 23.12.): https://www.thurgaukultur.ch/magazin/4700

 

Andrin Uetz (ab 23.12.): https://www.thurgaukultur.ch/magazin/4699

 

János Stefan Buchwardt (ab 22.12.): https://www.thurgaukultur.ch/magazin/4698

 

Inka Grabowsky: https://www.thurgaukultur.ch/magazin/4697

 

is loading comments...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Wissen

Kommt vor in diesen Interessen

  • Gesellschaft
  • Gesundheit

Ist Teil dieses Dossiers

Werbung

Was denkst du dazu?

Schreib uns deine Meinung. Hier gehts zu den aktuell diskutierten Themen.

#meinerstesmal

Unsere neue Serie über erste Bühnenerlebnisse.

Live-Streams

aus dem Thurgau & dem Rest der Welt

Niemals dufte ich nicht arbeiten - niemals hatte ich so viel zu tun!

Claudia Heinle, Tänzerin & künstlerische Leiterin Cie tanz raum Kreuzlingen

Gemeinsam für die Zukunft der Kultur- und Veranstaltungsbranche.

branchenhilfe.ch

Ausschreibung «ratARTouille»

Eingabefrist: 25. Februar 2021

Ähnliche Beiträge

Wissen

Ein detektivischer Spaziergang

Spannende Outdoor-Unterhaltung für Familien in der Pandemie: Mit dem Smartphone einen Kriminalfall lösen und gleichzeitig die Stadt entdecken. In Amriswil ist das jetzt möglich. mehr

Wissen

Gruss aus der Steinzeit-Küche

#Lieblingsstücke, Teil 1: Im Museum für Archäologie in Frauenfeld erzählt eine kleine Scherbe eine grosse Geschichte. mehr

Wissen

«Wir müssen lernen, mit dem Wolf zu leben»

5500 Jahre alte Zähne und viele Mythen: Der Wolf steht im Mittelpunkt einer neuen Ausstellung im Naturmuseum Thurgau. In einer Videoführung gibt Museumsdirektor Hannes Geisser erste Einblicke. mehr